Posts by Tino

    Keine Kritik an irgend jemanden aus den TG´s

    Es gibt einen Grund weshalb ich noch nie mitgemacht habe:

    Der falsche Ansatz bei höherem Budget:

    Nicht immer mehr Pferde mitnehmen sondern die heißeren Wetten höher treffen.

    Dann kann auch eine heiße Reihenfolge noch Kostendeckend sein.

    Das ich damit am end auch nicht vor bin wissen sehr viele Teilnehmer hier .

    Meine Wetten sind eh`zu durchsichtig.

    Die TRO § 84 Absatz 2 Punkt d gilt für ALLE Teilnehmer eines Trabrennens, zu JEDER Zeit, ob es frascati , Rumpel Teazer und Anderen nun gerade passt oder nicht.

    Regeln sind einzuhalten.

    Immer.

    Von jedem der sich in einer entsprechenden Gruppe bewegt.


    Mir zum Beispiel passen einige Regeln der Straßenverkehrsordnung nicht. Trotzdem habe ich mich an diese Ordnung zu halten. Sonst ist irgendwann die Pappe weg. So einfach ist das.

    Murmeltier hat Recht,

    Die Ahndung des Verstoßes gegen die Fahrordnung ist in Teilen eine k a n n - Bestimmung.


    Aber wenn ein Sieg durch einen Regelverstoß eindeutig verhindert wird, dann KANN man diese Regelung doch anwenden, wann denn sonst?

    Das wenigste was eine Rennleitung beeinflussen sollte sind Rennpreishöhe oder das Ansehen von Fahrer, Trainer und Besitzer.



    Karin Walter-Mommert schrieb

    Das Die letzten 500 waren 13,6 - aber natürlich hätte jeder hier sein springendes Pferd nach rechts raus gefahren- im Einlauf, wo die Gegner meist genau dort angeflogen kommen und Frau Albers auf dem Weg dorthin war- selbstverständlich. Allein mir fehlt der Glaube...


    Dazu die TRO § 84 Absatz 2 Punkt d (Seite 52):

    Das unvorschriftsmäßig gehende Pferd muss UNVERZÜGLICH ohne Störung, Behinderung oder Gefährdung der anderen Teilnehmer nach AUßEN gesteuert und außerhalb des Feldes auspariert werden.


    Her Bot hat genug Rennerfahrung um angemessen zu reagieren. ein kurzer Blick nach außen, da ist keiner, da kann er rausnehmen, dauert, wenn es langsam geht, max. 3 Galoppsprünge.


    hotplayboy hat es schon geschrieben:

    Es geht hier nicht gegen Michael oder Robin.

    Es geht hier um eine falsche Anwendung der TRO.


    und des weiteren:

    Jeder macht Fahrfehler. Die werden dann bestraft. Das ist zu akzeptieren.


    Hans Harald schrieb:

    Alle sind doch gerade bemüht, den Sport in der Öffentlichkeit in ein besseres Licht zu rücken.



    Damit ist in meinen Augen alles gesagt.

    Lou

    Ich glaube das wir irgendwie an einander vorbei reden.

    Abe Ich glaube auch das wir der selben Sache sehr verbunden sind.

    ev. trifft man sich ja mal.

    Hat mit einigen Foristen hier schon sehr positive Begegnungen gegeben.

    Gleich kommt Tatort. bin ein alter Sack und das ist meine Vorbereitung auf die nächste Arbeitswoche. Bin jetzt raus.

    `Nein Lou

    Meiner Meinung nach der völlig falsche Ansatz.

    Der Lotto-Spieler mag Glücksspieler sein, ist wohl so.

    Aber bei den Wettern ist es teilweise völlig anders: da gibt es Favoritenwetter, da gibt es Zahlenwetter, aber es gibt ganz gewiss auch Wetter welche sich mit der Materie intensiv auseinandersetzen. Das sind keine Glücksritter. Da gehört viel Sachverstand zu. Du musst Alle beurteilen können, nicht nur den, welcher dir gefällt. Sonst greift Deine Meinung: Glücksspieler.

    Lou

    Wie sollen im nachhinein die Wetter darüber empfinden?


    Das ist mal eine Aussage!


    Lou, ich bin bzw. war so ziemlich alles im Trabrennsport. Fahrer (Amateur) , Trainer (Amateur) , Züchter (gaaaanz klein), Besitzer (nie der größte, wenig Erfolge) Möchtegernrennveranstalter (Versuch der Wiederbelebung in RE, aber auch da ganz unten angesiedelt).

    Aber in einem war ich ganz groß: als Wetter!

    Ich kenne kleine Wetter (ganz viele)

    Ich kenne mittlere Wetter (nicht so viele)

    Ich kenne die Großwetter (fast alle)

    Und daher weiß ich gewiss: Dem Wetter ist eine Nachbehandlung, welches Rennen auch immer betroffen ist, scheißegal, solange sein Reibach nicht betroffen ist. Es ist so, es war so und wird wahrscheinlich so bleiben.

    Aus Wettersicht: mein Held ist demontiert, suche ich mir einen Anderen.

    Aus Trainersicht: Was kann ich dafür wenn der Verband pennt?

    Aus Besitzersicht: so eine Scheiße, da hast du einen Großen und dann das.

    Aus Fahrersicht: so einen mal arbeiten dürfen, das währs

    Aber als Wetter freut man sich auf den nächsten Renntag. Warum auch nicht? Der hat mit dem ganzen Schlamassel das wenigste zu tun und dazu noch den wenigsten Einfluss.

    Lou schrieb:

    Aber die Hierarchie ist für mich entscheidend.

    Das ist doch der Grundsatz für eine Demokratie.

    Keiner darf wichtiger sein als ein übergeordnetes Gremium.

    Keiner darf Regeln aufstellen ohne das ein übergeordnetes Regularium übergangen wird (außer mein "guter Freund" Trumpi ).

    Wenn ein Verband versagt kann nicht der Trainer die Verantwortung tragen müssen.

    Wenn der Trainer versagt kann nicht der Besitzer die Verantwortung tragen müssen.

    Wenn der Besitzer versagt kann nicht der ……….. ja wer denn jetzt?

    Ich weiß es auch nicht.

    Ich hätte sehr gerne ein ziemlich großes Bild unserer Rentner, ca 1,20 m in der Breite (ev. etwas größer). Nichts modernes, nichts geschöntes, nichts abstraktes. Kein Foto, kann ich selber. Bin selbst der absolute Kunstbanause. Hat hier jemand eine Idee? wird selbstverständlich entsprechend Honoriert.

    Chappiho

    Demonstration ist genau der richtige Ausdruck.

    Nach diesem Vorlauf noch so viel "Saft" im Endlauf zu haben, dazu nach so vielen ultraharten Jahren, immer in der besten Gesellschaft, gegen die aktuell besten Sprinter welche der Planet zu bieten hat. Wahrlich, das trifft es: Demonstration.


    hab ja oben schon geschrieben: ich liebe die alten Säcke.