Posts by Peter Neuss

    Das ist doch auch das Salz in der Suppe, das ein Renngeschehen diskutiert wird. Ich finde die Diskussion gut, Gründe genug dazu gibt es ja.


    Es wäre doch sehr interessant, die Sicht der beteiligten Fahrer und der Rennleitung zu erfahren. In diesem Sinne wünsche ich mir eher mehr, als weniger Diskussion.

    Mir hat der Lagebericht von casaque jaune bestens gefallen. Weil er das Rennen aufzeigt wie es war, Vollmundigkeit kann ich hier nicht erkennen.

    In diesem Sinne freue ich mich über angenommene 6 weitere Rennen mit Hannah und optional würde ich mir wünschen:


    • Bei einer richtig guten Form eine Vertragsverlängerung von 2 Monaten....vielleicht ist das möglich?
    • Ein Verkauf möglichst an den Züchter zu Zuchtzwecken

    Eine weitere Karriere im Rennen über TraberParti hinaus sollte es nicht geben. Weil sie einen super Job gemacht hat und ich finde eine Stute wie sie,

    gehört rechtzeitig und unverbraucht in die Zucht.

    Aber dieser Schwachsinn, dieser Blödsinn wird zur Gefahr.

    Wenn unsere Helden nicht mehr Helden sind, wenn unsere Toprennställe nicht mehr glaubhaft sein sollten, dann wird der Rennsport die Konkurrenz der Plastikpferde nicht überleben...?

    Wenn ein Merkmal gestützt werden muss, dann das Merkmal der Trainingsqualität in den Ställen. Was auch immer in Summe dazu gehört.?.


    Für mich eine Qualität, der mehr Aufmerksamkeit gehört, als der Qualität der Veranstalter von Trabrennen. Leider gehört das Pärchen nicht mehr zusammen.....auch darunter leiden Besitzer von einem oder weniger Pferden.

    Ich denke es könnte auch an der Initiative Wetten das? der Galopper liegen! Dort hat jemand sehr tolle Werbung für den Renntag in Karlshorst gemacht!! Danke an Emma Stolle für die tollen Videos!! Endlich etwas zu gucken in KH, endlich mal was neues und nicht diese gähnende Langeweile in der Pause! Danke!! Dazu ein toll aufgelegter Victor Gentz! Unterhaltsamer Renntag!! Endlich! #gemeinsamfürdenTrabrennsport

    Das tut echt gut solche Innovationen aus der Jugend zu hören...unter den Aktiven kennt man guten Nachwuchs...im Drumherum bisher eher nicht ...die Wahrnehmung "endlich" und Glücksgefühle verbinden sich...:)

    Und jetzt? Wie sieht der Trabertalk der Zukunft aus?


    Uwe Küster war nun mal dis. rot., aber jetzt sollte es gut sein, er hat sicherlich eine Facette an Qualitäten und weitere Optionen sollte der Verein lösen.


    Aus meiner Sicht macht Marco Schindler den Talk richtig gut, aber mir wären 3 Gäste ohne Dauergast Uwe Küster weitaus lieber. Das hat nichts mit seiner Person zu tun, aber mit seiner Funktion. Gastgeber ist toll, aber warum gleiche Gesprächspartner?


    Mir würde gefallen, wenn die künftigen Gäste sich ein Stück weit logisch aus dem Talk zuvor aufbauen,,,wie der gerade genannte Ralf Dekker...da würde ein Spannungsbogen entstehen...und eine Ideen Gruber....ich meinte Ideen Grube...

    Dieser Thread ist schon der Hammer...


    • Jegliche Art von Gewalt gegen Material oder gar Leben ist widerlich...das kommt mir hier zu kurz!
    • Andreas Gruber hat tolle Anregungen...jetzt mal so eben wegen dem Trabertalk? Das wäre ok, glaube ich aber nicht. Wo waren die Ideen gestern, vorgestern, sind diese alt oder neu, vielleicht längst abgearbeitet?
    • Und auch wenn die Ideen frisch und gut sind...wo bleibt der Deckel vom Ganzen?
    • Aus meiner Sicht...TraberDeutschland hat bisher keine Strategie, sondern im Idealfall einzelne Geistesblitze...keine Gesamtidee, keine langfristige und vor allem messbare Planung...und kein Geld gute Ideen zu vergolden....
    • Was bleibt neben der Begeisterung für den Sport? Hoffnung auf nichts?

    Ein Fazit ziehe ich jetzt nicht.

    Danke Majano dass du mich ins Rennen schicken möchtest aber da bin ich zu sehr ausgelastet.Seit 2007 habe ich einen LKW Fahrer Job seit 9 Jahren bei einer Altpapierrecyclingfirma bei uns im Ort der mir wirklich Spass macht und dazu noch den Hof mit Startpferden Hobbypferden und knapp 90 Schafen wobei ich von meiner Familie und allen Besitzern super unterstützt werde und darum kann ich aus Mangel an Langeweile keinen weiteren Job annehmen.Alles gut so wie es ist.

    Top! Profi halt.

    Wenn Alles an Alle verraten wird, wer festsaß, wer an der Todesspur oder sonstigem

    schlechten Rennverlauf scheiterte, oder einen Fehler machte, dann brauche ich

    mich ja damit nicht mehr beschäftigen, und den deutschen Toto nicht mehr belästigen,

    da ja dann Alle auf einen eventuell Dunklen hängen und es quotenmäßig uninteressant wird.

    Dann bleibt mir nichts anderes über, als zu hoffen, das Pferdewetten.de nichts mitbekommen hat.

    Hallo Fifi,


    auch Deine Sicht kann ich verstehen....aber schliesst das Eine das Andere aus....oder wird das Andere noch wertvoller!?!


    Liebe Grüsse

    Peter

    Hallo zusammen,

    das wurde am 12.03.2020 von der Traberparti über Facebook kommuniziert, desweiteren gab es am 13.03.2020 eine E-mail an alle Anteilseigner.

    Die Nachricht dazu finde ich leider nicht mehr. TraberParti hat sehr emotional berichtet....das bereits im Vorfeld beendete Projekt wurde dennoch weitergelebt, wir hatten uns schon auf das Fohlen gefreut.

    Einen besseren Partner wie TraberParti kann man nicht haben. Alle werden mitgenommen und sind immer top informiert.

    Hallo liebes Trottoforum,


    wir ziehen um...bald um...da darf man darüber Nachdenken...wie wirkt das Trottoforum...was macht es mit uns?

    Meine Erfahrung erfasst rund 10 Jahre...und ich sage...es macht eine Menge mit uns:


    • es berührt uns...weil die Themen unser Thema ist
    • es ist gefühlt stündlich anders
    • man möchte nicht loslassen
    • es ist ein Tummelplatz aller Beteiligten
    • manche verstecken sich, manche machen mit, manche ziehen sich zurück
    • manchmal ist es brutal, fast unverschämt...Forumsfreunde von mir haben sich zahlreich verabschiedet
    • Unvergessen...der Trottoforums Renntag in Mönchengladbach, der hier spontan aus dem Nichts entstanden ist...das war wow!


    wie auch immer...


    • es ist und bleibt informativ
    • die Verständigung der beteiligten Gruppen wie Aktive und Wetter hat sich vermutlich verbessert
    • man kennt sich näher
    • Verantwortliche sollten spüren können, wie die Basis denkt
    • Kritik wird nicht nur im Rennen heraus geschrien, sondern wird hier nachhaltig diskutiert...ob es etwas bringt?
    • Trottoforum bleibt emotional und das ist gut....es ist kein Sudelforum, sondern viel mehr...wer das nicht merkt ist doof
    • Menschen werden vermisst...das geht mit gerade und schon länger bei Hippotel und Zaungast so...und anderen


    Ich finde noch mehr...höre jetzt aber auf...Hoofworld Forum in 10 Jahren....ich bin dabei! Und Ihr hoffentlich auch.

    Aus meiner Sicht....ein 3 jähriges, grünes Pferd geht in der Quali einen Kilometer 1:14. Wow....da kann man was mit anfangen.


    Aber, er scheint Nerven zu haben, da wird Victor sehr achten müssen ihm Zeit zur Gelassenheit zu lassen. Vielleicht...braucht man hier mehr Geduld als mancher aktuell vermutet...die Topleute der TraberParti werden das Richtige tun und uns mitnehmen.

    Aber es wäre doch ein Anfang für ein gutes Miteinander und nicht mehr Gegeneinander.

    Wenn aus Corona Ergebnisse ermittelt werden dann so...trotzdem...Frage...?


    Was ist wertvoller für den Sport...2 Renntage mit 21 Rennen oder 3 Renntage mit jeweils 7 Rennen an unterschiedlichen Standorten...wer genehmigt und sortiert im Zweifelsfall...mir fehlt die Führung des Vorteils für alle Beteiligten,,.mir fehlt Koordination und Strategie.

    Bei allem Respekt und bei aller Hochachtung vor dem Engagement der Rennvereine..,das Pfund schlechthin mit den Pferdeleuten (Züchter, Trainer, Fahrer, Besitzer, Pfleger) und Wettern, die nicht aufhören zu wetten und vielleicht auch hier mal schimpfen....warum auch nicht? Sie sind da, greifbar und erreichbar...und wären vermutlich auch dankbar, wenn...!


    Ist das so schwer die Trabermenschen zu vereinen und mitzunehmen, bei allem Grund zur Diskussion?....es fehlt die Basis an Transparenz, Ehrlichkeit, Offenheit...an Führung...mein Traum bleibt, dass das Einzelkämpfertum endlich mal aufhört.

    Ich hatte gestern genau so viel Spass wie die Macher der Gladbacher Bahn dass GE gegen die Abmachung so viele Rennen gemacht hat.Ja Uwe wir wollen alle Spass aber den hatte gestern im Stallgelände keiner.

    Hallo Thomas,


    das klingt spannend...wer hat denn ggf. mit wem verbindlich wo veröffentlicht etwas vereinbart?

    Das hätte ja mit Management des Trabrennsports in Deutschland zu tun...daran glaube ich nicht mehr!


    Beste Grüsse

    Peter

    Was mir unter anderem Freude bereitet...


    • Garry hat defintiv kein Corona
    • Michael zeigt wieder, daß er der Champion ist, nachdem gestern bereits im Forum (das ist völlig ok ) erste Gedanken über den Trainingszustand der Pferde geäußert worden sind

    Maren Hoever: Das Leiden hat ein Ende.


    Eine Feststellung? Ein Ausdruck der Hoffnung auf positive Veränderung? Ein Versprechen? Ein Wechsel auf die Zukunft?


    Wenn sich der HVT nicht grundlegend ändert und oder neu organisiert im Sinne des Trabrennsportes bleibt von der Aussage nur eine Sprechblase. Machen Sie etwas aus der Situation. Corona gibt Ihnen die Chance dazu !

    Das sehe ich etwas anders:


    • Wie Corona Chancen genutzt werden, kann man von Angela Merkel lernen
    • Wie Corona Chancen nicht genutzt werden, von Maren Hoever - zumindest in der Aussenwirkung

    Aus einer Situation hier und jetzt kann man immer etwas machen, da werde ich wieder zum Murmeltier.

    Zumpe: nein, aber das Grundgesetz in puncto Berufsausübung....ist hier eine Grundlage für die Beantragung der Genehmigung der Rennveranstaltung.


    Interessanter finde ich aber die Frage, warum keine Amateurrennen stattfinden, obwohl Amateure zugelassen sind und werden. Die Logik kann ich nicht nachvollziehen. Entweder... oder...oder doch anders?

    Der Einwand von Hongkong ist absolut nachvollziehbar, ob man nun möchte oder nicht. Eine Erklärung von Wissenden wäre hier hilfreich....oder ein Fahrerwechsel.

    Halva von Haithabu gegen Broadwell,

    ja das ist doch schon mal was am DO in MG:)

    Wahnsinn...und Maren Hoever stellt sinngemäß fest....der Rennsport ist schneller zurück im Profisport, als der Fussball. Hör mal, Uli Hoeneß und Co. können im Rennsport in die Schule gehen!!!


    Dinslaken saniert das Wettcenter, Pfarrkirchen wird rundum erneuert, Straubing ist ohnehin in Dauerbewegung, hier geht doch was....

    Hallo Herr Neuss, ich sehe da ein anderes Problem, Pferde würden bestimmt genug da sein für 7 Rennen, aber es sind doch meiner Meinung nach ca. 75% der Fahrer Besitzer, und ob die ihre Pferde dafür hergeben mhhh, die Trainer Fahren ja nicht umsonst, was soll da vom Rennpreis überbleiben.

    Hallo Herr Brauckmann,


    das sehe ich auch so, speziell in Mönchengladbach, dort hat der Freizeit-/Amateursport einen sehr hohen Stellenwert.


    Dennoch denke ich, dass die Besitzer den Weg mitgehen, denn er ist alternativlos. Und ein Hygienekonzept

    wird in Mönchengladbach top umgesetzt, da bin ich sicher. Für Organisation steht Elmar Esser wie ein Fels in der Brandung!


    Morgen wissen wir mehr...

    Schreibt Mönchengladbach eine kleine Geschichte?


    • Das 1. Geisterspiel in der 1. Fussball Bundesliga - gewonnen
    • Das 1. Geistertrabrennen in NRW - mit geilem Umsatz?

    Frage bleibt,,,wie viele Siege nimmt der Stall Nimczyk mit? 5 oder 6? Von 7.


    Dürfen Gäste aus Benelux teilnehmen?

    Sind genug Pferde fit für 7 Rennen? Aufgrund der Wackelpuddingunsicherheitscovid19ausnahmesituationmitsonderegelnundbeziehungengepaart mitverbindungenundemotionenundkommunalstrategenundwetterundwasweissichnichtallesnoch...Hauptsache der Mund/Nasenschutz sitzt!


    Trabrennsport ist voll geil!