Posts by MagicMountain

    Vielleicht bekommst Du ja von offizieller Seite eine Antwort, aber deine Rechnung kann nicht aufgehen.

    Wie viele andere Branchen auch hatte Daglfing 2 Monate keine Einnahmen, aber laufende Kosten (Z.B. Trainingsbetrieb lief ja weiter). Da müssen wir noch viele Wetten abgeben, damit allein dieser Verlust aufgeholt wird;)

    Jetzt finden zwar Rennen statt, aber andere Einnahmen sprudeln immer noch nicht (z.b. Flohmrkt Daglfing, Gastronomie, etc.). Der Flohmarkt findet meines Wissens jeden Freitag und Samstag statt und ist sehr beliebt. Diese Mieteinnahmen fehlen mit Sicherheit extrem. Auch andere Events finden manchmal auf dem Renngelände statt. Ich kann mir persönlich nicht vorstellen, dass es einen deutschen Trabrennverein gibt, der auf Dauer nur von den Wetten leben kann. Wahrscheinlich sind die anderen Einnahmen sogar größer.

    Bei all diesen Verlusten finde ich es stark, dass der Rennverein die Rennpreise in diesen schwierigen Zeiten stabil hält.

    Ich finde es mega schade. welche Diskussion gerade geführt wird.

    Wir haben in Mönchengladbach morgen einen außergewöhnlichen Renntag.

    Sowohl von der Quantität, wie auch der Qualität toll besetzte Rennen.

    Eine V 6 Wette mit einer klasse Garantie.

    Ich hatte in den letzten Tagen das Gefühl, dass fast jeder im Forum sich für Mönchengladbach freut und durch Wetten seinen Beitrag für eine besonderen Renntag leisten will.

    Und jetzt wir über den Kommentator genörgelt, sorry, aber alles muss ich nicht verstehen.

    Ich drücke allen Verantwortlichen die Daumen, dass alle Erwartungen erfüllt, oder vielleicht sogar übertroffen werden.

    Schöner und besser kann man es nicht schreiben.

    Meiner Meinung nach können eh nur Menschen den Heldenstatus verlieren, niemals Tiere!

    Die Eigenschaften die man braucht um seinen Heldenstatus zu verlieren besitzen Pferde überhaupt nicht.

    Egal wie die Sache ausgeht, für mich bleibt Propulsion immer ein Held!

    Vorausgesetzt, dass alle Berichte hier im Forum den Tatsachen entsprechen, dann kann ich persönlich keinerlei Verschulden bei dem jetzigen Trainer bzw. Besitzer finden:

    1. Beim Kauf war der Eingriff noch nicht eingetragen und die Tierärzte gaben nach der Untersuchung auch grünes Licht. Was soll ich als Besitzer bzw. Trainer noch machen?

    2. Warum bekommt der neue Besitzer keine Info, wenn kurz nach dem Ankauf des Pferdes der Eingriff eingetragen wird?

    3. Der Vergleich mit Lance Armstrong hinkt. Dieser hatte meines Wissen das Doping später zugegeben. Die logische Konsequenz ist die Aberkennung aller Titel.

    4. Im Gegensatz dazu bekamen viele ehemalige DDR Sportler Schmerzensgeld und Schadenersatz zugesprochen, da sie jahrelang ohne ihr Wissen gedopt wurden (für mich persönlich ist dieser Eingriff eine Art Doping).


    Ich drücke Propulsion und seinen Besitzern die Daumen, dass weder Titel noch Renngewinne aberkannt werden!

    Ein Trabrennverein in Deutschland hat es zur Zeit nicht leicht. Es gab in den letzten Monaten viel Kritik und einige Verbesserungsvorschläge aus diesem Forum. Manche Kritik vielleicht etwas zu hart, aber im Großen und Ganzen fand ich, dass viele wichtige Dinge angesprochen wurden. Bei den meisten Beiträgen hatte ich das Gefühl, dass eine ehrliche Sorge um den Trabrennsport in Deutschland der Anlass war.

    Wenn ich den Vorbericht von Herrn Sporer lese, finde ich am heutigen Renntag einiges wieder, was hier im Forum angesprochen wurde. Ob die heutigen Änderungen wegen Anregungen aus diesem Forum kommen ist aber meiner Meinung nach egal.

    Das Wichtigste ist doch, dass man was ändern will!

    Zu Recht wurde oft moniert, dass zwischen den Rennen komplette Leere ist. Jetzt bietet man was an, und im Vorfeld wird schon darüber gemotzt.

    Die Garantiehöhe in der Viererwette und in der V 6 finde ich absolut in Ordnung. Reicht natürlich nicht für eine TG, ist aber für einen privaten Wetter ein zusätzlicher Anreiz. Wir haben ja gestern in Berlin gesehen, wie schwer es ist, die Garantiesumme zu erreichen.

    Zusätzlich wird noch eine Siegwette durch den Restanten Jackpot aufgewertet.

    Damit kein Missverständnis aufkommt:

    Ich bin zwar Münchner und dadurch auch Rennbahnbesucher in Daglfing, habe aber ansonsten keinerlei Berührungspunkte mit den Verantwortlichen.

    Ich finde nur, man sollte einem Rennverein eine faire Chance geben, wenn man merkt, dass die was zum Positiven verändern wollen.

    Wir alle können natürlich ohne Probleme in Schweden, Frankreich, USA, etc. wetten, aber ersetzt dies einen gemütlichen Rennbahnbesuch mit Freunden bei einer Maß Bier?

    Ich würde diese schönen Stunden gerne noch viele Jahre in Deutschland erleben. Dazu brauchen aber die Trabrennvereine unsere Hilfe.

    Natürlich es ist es ein Geben und Nehmen. Ich denke aber, dass Daglfing heute einen großen Schritt in die richtige Richtung gemacht hat.

    In der Hoffnung, dass der deutsche Trabrennsport doch noch die Kurve kriegt wünsche ich allen im Forum einen tollen Elitloppet und vielleicht zusätzlich die ein oder andere Wette in Daglfing.

    Mal eine dumme Frage (falls das schon Thema war, dann sorry):

    Warum ist nach der Zwangspause von den französischen Trabrennen kein Archiv Video mehr verfügbar?

    Ich fand diesen Service immer super!

    Warum geben wir überhaupt Geld für einen klasse Trainer aus, wenn im Forum Experten sind;)

    Ich habe vollstes Vertrauen in Herrn Gentz.

    Und wenn er beim 1. Start scheitert, wo ist das Problem? Man kann nicht alles trainieren. Gewisse Sachen lernt man nur im Wettkampf!

    Am Samstag ist Daumendrücken angesagt;)


    Am 30.05. ist das 1. Rennen von Robustus Ferro in Berlin Mariendorf


    Viel Erfolg bei deinem Debüt.

    Dein Trainer und Fahrer hat ja in Karlshorst gezeigt, dass er in überragender Form ist!

    Ich vergleiche das Ganze gerade mit einem Fußballspiel.

    Ich denke, es ist unstrittig wer Anstoß hat.

    Umso länger der Ball nicht in das Spiel gebracht wird, desto größer ist der Ärger der Zuschauer.

    Zuerst ist eine Unruhe im Stadion, dann wird geschimpft, gepfiffen, geflucht und irgendwann wird der größte Fan wütend das Stadion verlassen.

    Spätesten bevor die Zuschauer das Stadion verlassen, muss ich den Anstoß ausführen. Je länger ich gewartet habe, um so spektakulärer muss mein Spiel sein, damit ich meine Fans wieder versöhne.

    Ich als Daueroptimist gebe die Hoffnung noch nicht auf, dass wir mit tollen Spielzügen und einem spektakulären Schlussspurt überrascht werden;)

    Um die Zeit zwischen den Rennen am Stream kurzweilig zu halten, wird es nach der Rennwiederholung und Quoten-Ansagen bzw. Quoten-Einblendungen, Zusammenschnitte (von Siegen, aber auch von Platzierungen) einiger Teilnehmer des nachfolgenden Rennens geben. Ausnahme ist das 3.Rennen - vor diesem Rennen gibt es Zusammenschnitte der vermeindlichen Favoriten in der Super 6-Wette die vor diesem Rennen ausgiebig meinerseits besprochen bzw. erläutert wird.


    Verbesserungspotenzial ist mit Sicherheit vorhanden, da es sich in dieser Form um eine Premiere handelt, dennoch aber bitte nicht mit Kritik sparen, denn aus Fehlern oder Vorschlägen lernt man ja bekanntlich ;)


    LG
    Alex

    Ich bin begeistert. Verbesserungsvorschläge und Kritik erwünscht. Das liest man in diesem Forum auch nicht so oft;)

    Ich wünsche Euch viel Erfolg und einen tollen Renntag!

    Man kann ja vieles kritisch im deutschen Trabrennsport sehen.

    Aber was kann ein Rennverein machen, wenn es lauter Favoritensiege gibt?

    Im 1. Rennen hat Herr Sporer die DW exakt vorhergesagt.

    Im 6. Rennen hat er alle 4 Pferde der Viererwette in seinem Tipp (falsche Reihenfolge). Die Quote fand ich für diesen Einlauf wirklich okay!

    Eben im 7. Rennen in Bollnäs fast eine 7-stellige Quote bei der DW (922254:10)

    Sieht man auch nicht alle Tage....

    Der die 3 Pferde in der richtigen Reihenfolge gespielt hat, der hat das Geld aber auch verdient!

    Mal eine Frage an Trotto bzw. die TG-Experten:

    Gibt es eine Auflistung, wie viel Geld z.B. 2019 die TG`s in diesem Forum eingesetzt haben (Gesamtumsatz, alle Länder, Trab + Galopp).

    Richtig spannend wäre natürlich die Aufteilung in deutsche und ausländische TG`s, bzw. Anteil Trab und Galopp (ich vermute min. 90 % Trab).

    Vielleicht zeigt diese Zahl einigen auf, welches Potenzial dieses Forum für den deutschen Trabrennsport hat.

    Ich habe immer das Gefühl, dass dies gewaltig unterschätzt wird.

    Hallo Nichtstarter,

    deinen Beitrag finde ich sehr gut. Mann braucht dringend neue Besitzer, Wetter, Zuschauer, etc.

    Allerdings darf man die vorhandenen nicht vergessen.

    Das wichtigste ist, seinen vorhandenen Kundenstamm zufrieden zustellen

    Es ist leichter seine Stammkunden zu halten, wie neue zu finden.