Beste Aussichten für das Team Kelm / Franzl

  • Vorschau München-Daglfing, 20.10.2019


    Insgesamt 10 Rennen in Daglfing - In der Anfängerklasse treffen sich die Geschwister von Stars - Drei Amateurfahren mit engen Entscheidungen - Jamie Oliver im Einladungsrennen der Favorit - Seppi Barosso vor der Serie - Man in Black erstmals unter dem Sattel - 4.000 EUR Garantie in der Viererwette des 6.Rennens - 3.500 EUR in der V5-Wette


    Zehn Rennen bieten am Sonntagnachmittag ab 14:12 Uhr Trab-Spannung pur in München-Daglfing. Gleich zum Auftakt kommt es in der Klasse bis 900 EUR zu einem Aufeinandertreffen von Geschwistern absoluter Traberstars. Royal Beauty, die Schwester von Euro-Crack Orlando Jet misst sich beim Start in ihre Karriere mit dem ebenfalls noch ungeprüften Russel Yankee, der als Bruder Portland, den Crack aus dem Stall von Marion Jauß vorweisen kann. Nach Quali-Eindrücken sollte der Vorteil bei Alexander Kelm und der Stute liegen. Allerdings haben es beide Debütanten nicht einfach, denn Sir Gustav gefiel beim Debüt mit einem dritten Rang, sollte weiter gesteigert sein und auch SJ’s Bianco, Neuerscheinung in Bayern muss in alle Überlegungen einbezogen werden.


    Eng zur Sache gehen dürfte es im darauf folgenden Handicap für Amateurfahrer, wenngleich Wirbelwind aus guter Startposition die besten Chancen auf den Sieg haben dürfte. Mit DJ d’Urfist, Ragazzo und Evans Stardust warten allerdings schnelle Gegner, sodass sich der favorisierte Wallach keine Schwächen erlauben darf.


    Ein Einladungsrennen folgt an dritter Stelle des Programms, in dem die Pferde an den Ablauf kommen, deren Rennen mangels ausreichender Besetzung gestrichen wurden und so bildet sich ein ungewohntes Bild und der Ausgang ist alles andere als klar. Mit einer Leistung wie im September auf dieser Bahn sollte Jamie Oliver endlich wieder einen Sieg feiern. Offroader und Canyon Castelets sind hier aber ebenso zu Beachten, wie Indio Corner, der in Bestform agiert.


    Der zweite Lauf zum Elisabeth Mann-Nachwuchschampionat könnte zu einer Beute von Andreas Strobl werden, der mit National Pride vieles passend antrifft. Auf dem Weg zum Sieg müssen die beiden Omega Man, Bellice BR und Valencia hinter sich lassen, die es dem Favoriten nicht einfach machen werden.


    Deutlich klarer sieht die Sache im 5. Rennen aus, denn im Preis des International Trot schickt sich Seppi Barosso an, einen dritten Sieg in Folge zu landen sofern er dieses Mal der geraden Linie im Einlauf treu bleibt. Von einer Schwäche des Favoriten profitieren könnte Goodbye, aber auch Jeronymo Casei und Soulmate Diamant sollten nicht unterschätzt werden.


    Blue Edition die Bank in der Viererwette


    Eine Viererwette mit 4.000 EUR Garantie wird im Amateurfahren für die Klasse bis 20.000 EUR angeboten. Trotz eines Startplatzes in der zweiten Reihe sollte Blue Edition mit Dr. Conny Schulz beste Möglichkeiten besitzen und bewirbt sich um den siebten Jahressieg. Zucchero besitzt eine ideale Ausgangsposition in der ersten Reihe und auch La Ballade sollte das letzte Laufen korrigieren. Hinter diesem Trio gibt es einige chancenreiche Pferde welche die Viererwette komplettieren können. Ins Auge stechen vor allem Scott, Naranja und Call me Ritter.


    Das Trabreiten soll die neue Disziplin für Man in Black werden, der mit Lea Ahokas aus dem ersten Band weit vorne zu finden sein sollte. Ciao Amore ist in dieser Disziplin bereits bestens erprobt und Chucky Mearas eine Neuerscheinung aus Berlin besitzt unter dem Sattel ebenfalls gute Referenzen.


    Das Amateurfahren für die Klasse bis 8.250 EUR könnte einen zweiten Jahrestreffer für L’Amicus, Suarez oder Castellon bereit halten, wobei sich letztgenannter in hoher Klasse versucht. Ebenfalls in hoher Klasse findet sich beim ersten Start Waldblume Venus wieder, die dennoch nach guter Quali um den Sieg mitmischen sollte. Behaupten muss sich die Franzl-Stute gegen Fakir Ges und Quel Coleur.


    Zum Abschluss des Nachmittags sollte Stall Kaurismäkis zweiter Franzose Eclat de Beylev die ansteigende Form zu einem Sieg nützen, wenngleich es der So Lovely Girl-Wallach nicht einfach haben wird in den Winnercircle einzuziehen, da Robin Hood Diamant, Power of Rythm und Mystical Sunshine eine scharfe Klinge schlagen können.



    Tipps:


    1.Rennen: Royal Beauty - SJ’s Bianco - Russel Yankee

    2.Rennen: Wirbelwind - DJ d’Urfist - Ragazzo

    3.Rennen: Jamie Oliver - Offroader - Canyon Castelets

    4.Rennen: National Pride - Omega Man - Bellice BR

    5.Rennen: Seppi Barosso - Goodbye - Jeronymo Casei

    6.Rennen: Blue Edition - Zucchero - La Ballade - Naranja

    7.Rennen: Man in Black - Ciao Amore - Chucky Mearas

    8.Rennen: L’Amicus - Suarez - Castellon

    9.Rennen: Waldblume Venus - Fakir Ges - Quel Coleur

    10.Rennen: Eclat de Beylev - Robin Hood Diamant - Power of Rythm