Hamburg, 13. Oktober , Änderungen

  • Die Gangart mit welcher der Generaal an die Spitze kam war reiner Dreischlag.

    Das geht in Schweden, in Frankreich sicher nicht und bei uns geht das normal auch nicht.

    Wer`s nicht glaubt, sollte sich nochmals das Video ansehen.


    Da musste man wohl auf die schwedischen Wetter achten.

  • Carsten Bork hat seinen Pferdeverstand heute wieder einmal unter Beweis stellen können.

    Vor dem Zweijährigen-Rennen sagte er über Tassilo, dass das Pferd ihm überhaupt nicht gefällt, dass es nicht geht und dass wir ihn erst nächstes Jahr wieder sehen werden.

    Tassilo gewann ohne Peitscheneinsatz dieses Rennen.8o

    Die großen Sprüche über Fabelzeiten im Training anderer Teilnehmer waren vor dem Rennen Thema.

    Mir hat Tassilo gefallen, er war entspannt. Ich habe ihn Sieg gewettet.:):)

  • Auch wenn mich Platz 1 und drei für Jerry freuen: schon wieder so ein schwedischer Sieger, der sich schwertut, zuhause ein Rennen zu gewinnen.

    Vorjahressieger HESIOD hat seither bei 12 Auftritten kein Rennen mehr gewonnen. Mal gucken, wie sich ZARENNE FAS zukünftig schlägt...

    Trennen Sie Ihr Geld von Ihren Emotionen, bevor Ihre Emotionen Sie von Ihrem Geld trennen.

  • Ich bin kein Freund von NM, aber heute waren halt mal viele gute Fahrer und Pferde da. So niedermachen ist aber nicht gerechtfertigt

    Vorher war doch schon klar, daß es für Inländer wenig zu gewinnen gibt.


    Leid tut mir Emilion. Das war dem Pferd unwürdig. Der hat, solange er nicht komplett fahrbar ist, einfach nichts in so einem Rennen verloren.

    Hoffentlich hat noch einen Rennkopf für nächstes Jahr.

  • Soll kein "Niedermachen" sein, sondern es wird ihm sonst einfach oft zu leicht gemacht.


    Nun lernt er halt mal die Kehrseite kennen.Das gilt übrigens auch für seinen 2.Mann der ohne "Mannschaftsfahren" oft hilflos wirkt.

    Heute beginnt der Rest Deines Lebens, mach das Beste raus :)

    Edited once, last by Loser ().

  • Carsten Bork hat seinen Pferdeverstand heute wieder einmal unter Beweis stellen können.

    Vor dem Zweijährigen-Rennen sagte er über Tassilo, dass das Pferd ihm überhaupt nicht gefällt, dass es nicht geht und dass wir ihn erst nächstes Jahr wieder sehen werden.

    Tassilo gewann ohne Peitscheneinsatz dieses Rennen.8o

    Die großen Sprüche über Fabelzeiten im Training anderer Teilnehmer waren vor dem Rennen Thema.

    Mir hat Tassilo gefallen, er war entspannt. Ich habe ihn Sieg gewettet.:):)

    Glückwunsch...ich liebe diese Schlaumichel...

  • ab jetzt werde ich nur noch entspannte Pferde wetten. Rest interessiert mich nicht mehr. Und wenn Carsten Borck kommentiert, schalte ich in Zukunft den Ton ab. Hat ja keine Ahnung der Mann. Und null Humor. Verwechselt keine Pferde, spricht die Namen richtig aus(mit Hilfe von Dip sogar die holländischen), kann Sätze fehlerfrei rüberbringen, sieht Gangartschwächen, hat eine angemessene Modulation der Stimme usw. usw. usw.

  • Naja, er hätte sich zumindest angemessen zurück halten können. Wie Sjunnessonn sagte, sind grüne Pferde, da ist alles möglich. Im Grunde konnte man keinen ausschließen. Daher war der Kommentar ungewohnt unprofessionell.

  • Also ich habe mich gut unterhalten gefühlt. Borck und Dip rundherum professionell und gleichsam locker, Borck einzig beim Verkünden des endgültigen Richterspruchs manchmal in Lichtgeschwindigkeit unterwegs. Aber das ist am Ende nicht einmal einen Abzug in der B-Note wert.


    Lediglich Herr Müller fiel für mich gegen all die Profis rund um ihn etwas ab. Beispiel: „Hans, wir müssen noch was zu den Chancen von FIKONIA AM sagen.“ - Hans: „Nein, das müssen wir nicht, die ist Nichtstarter.“

    Und CHATTSCHAMOUR kannte ich bislang auch nicht.


    Sonst alles fine.

    Trennen Sie Ihr Geld von Ihren Emotionen, bevor Ihre Emotionen Sie von Ihrem Geld trennen.

    Edited once, last by casaque jaune ().