Posts by Jurjo

    Jorma Kontio, nicht der Lieblingsfahrer aller im Forum, hat heute die 11.000 vollgemacht.

    Seinen ersten Sieg hat er mit 13 (!) geschafft.

    Glückwunsch!

    Gut.

    Werde dann bei einer Nicht-JP-V75 bzw. -V86 mein favorisiertes System in die Schlacht werfen mit Fixrennen, was dann auch besser dem dann verfügbaren Budget angepasst ist.

    Vielleicht schon nächsten Mittwoch, das überlege ich mir noch.

    Warum in jedem Rennen "aus"? Verstehe ich nicht.

    In ein paar Rennen wird man sich doch festlegen können auf 1-3 Pferde. Machen wir doch sonst auch.

    Gegen Payet zu spielen, kann ich vollkmmen nachvollziehen, auch ohne FK.

    Vom System hingegen bin ich bisher überhaupt nicht überzeugt.

    Zu teuer, zu viele Notwendigkeiten bei den A-Pferden.


    Dem könnte man z.B. durch 2-3 Fixrennen entgegen beugen und dann - keine Ahnung - ein 3 aus 5 oder so spielen.


    Lasse mich aber nach 10-20 Wochen Testzeit gerne eines Besseren belehren.

    Eine Antwort habe ich schon, nämlich zur Aufteilung des Nettopools auf die 4 Wettarten. Richtig konkret ist sie aber leider nicht.


    Frage: How is the money distributed to win show quinella and trio? Does each betting form receive 25% of the net pool?

    Antwort: No, the net sum of the merged pool is not distributed by 25% to Vinnare/Plats/Tvilling/Trio.

    The deductions are still the same as previously. That is, 15% for Win (Vinnare) and Place (Plats), 20% for Quinella (Tvilling) and 30% for Trio.

    However, this is a new way of betting at ATG and the individual return to player % for each betting type will slightly vary between each race,

    depending on the outcome and how successfull the players have been playing the different bet types.




    Ein weiterer Hintergrund der Einführung könnte perspektivisch übrigens auch sein, dass die ATG auch außerhalb Schwedens die Rakete einführen will, also die Schiebewette, die bisher nur in SWE zu wetten war.

    Heutige Ergebnis der V86 ist vollkommen "irreregulär" und in keinster Weise ein "Value" , trotz Rekord-jackpot und Umsatz.

    Die Auflösung:

    Die recht niedrige Quote kam so zustande, dass ein System, welches im schwedischen Anteilssystem verkauft wurde, den halben Pott gewonnen hat, weil es so oft verkauft worden ist.

    Anteil kostete 100 Kronen und das System insgesamt kostete lächerliche 5x1x7x1x4x2x4x8=268,80€


    Hier ist es:


    https://www.aftonbladet.se/spo…aren-tog-halva-v86-potten

    Mal was Anderes, habe schon öfter fragwürdige Zielfotoentscheidungen hier gepostet - zu gestern gibt es auch im Netz Reaktionen.

    Zusätzlich wurde das Fehlen eines Ersatzautos in Solvalla kritisiert sowie die langsamen Startphasen in Bergsaker...

    Alles vollkommen zurecht, wie ich finde!



    nee, hab den Beitrag schon gelöscht - Harry sagte das, hab es dann auch so gesehen.

    Waren aber die 2 und die 12, sah ich gerade im Replay.

    Die 10 sprang nicht.

    Die neue Ausgabe von Trot Extra ist online verfügbar.

    https://magazine.trotextra.com…9-2020-deutschland/page/1


    Interessant aus Schwedensicht sind z.B.

    Interviews mit Conrad Lugauer und Jörn Finger sowie Mats Ahlkvist (Rennbahnchef Jägersro) und Michel de Bruin.


    Für mich neu war, dass es in Jägersro definitiv keine Doppelrennbahn geben wird, was ich sehr begrüße, sondern eine reine Trabrennbahn mit 1.400m Länge. Hier werden also neue Wege beschritten.

    Die Tatsache, dass man durch zielführende, niemanden angreifende, gewinnorientierte und letztlich theoretisch zu Gewinn führende Hinweise zur Zielscheibe für einige Empfindliche, Unzufriedene oder Dauernörgler ohne eigene Philospohie wird... bedauerlich.

    Aber diese Leute kann man nicht ändern.


    Der von mir hier und per PN erhaltene Zuspruch macht aber deutlich, dass die ernst zu nehmenden Mitglieder des Forums bzw. der TGs ganz ähnlich und genau so denken. Und am Ende werden die es sein, die für den nächsten Big Point in Schweden verantwortlich sein werden :!:

    Mehrschein. Nur so trifft man regelmäßig die Geldbringer. Einschein ist Glücksspiel.

    Wie gestern demonstriert...!

    Das Geld für z.B. die 8 im 5. Rennen wurde nur durch meinen Systemvorschlag frei.


    Bei konsequenter Umsetzung wäre die TG-Misere gestern vorbei gewesen. 3 Fixrennen, zweimal A bzw. B, fertig. Rennen 1 2 4 bei B ALLE.

    Hier zum Vergleich noch einmal der Schein Stand jetzt. (Wird versprochen auch meine letzte Meldung hier sein.)


    Die 7 Pferde, wo ein X steht, kann ja keiner ernsthaft haben wollen an diesem Schein. Was soll das zahlen?

    (Ausnahme wäre, dass zwei SIeger aus den drei Rennen zusammen weniger als 5% haben. Dann müsste man ein 2 aus 3 mit den B-Pferden dort spielen.)


    Ich erkläre noch einmal, was ich meine.

    Meine Bank hierbei wäre die 711.


    Hieraus kann man dann ein 2xA 2xB spielen. Also AABB, ABAB, ABBA, BABA, BAAB, BBAA.

    Kostet einen Bruchteil der Vollvariante und geht offensiv auf Quote.


    Wie man die Grenze der A-Pferde zieht, ist natürlich Geschmacks- bzw. Budgetsache:


    - Nimmt man z.B. im 1. nur 2 und 3 als A-Pferde, spart man wieder ein. Da man dann spielt 2 2 2 9 9 9 statt 3 3 3 8 8 8.

    - Wählt man einen etwas defensiveren Ansatz, sind im 1. 2/3, un dim 5. 1/3 die A-Pferde. Weil dann hätte man auch bei einem 12%er bzw. 14%er ein B-Pferd drin.