Posts by High Roller

    Bei 12 Scheinen dann


    12 Pferde in der Kombi = 7.920 € = 264 Anteile , 13 Pferde = 10.296 € = 344 Anteile , 14 Pferde = 13.104 € = 437 Anteile , 15 Pferde = 16.380 € = 546 Anteile und 16 Pferde = 20.160 € = 672

    Anteile


    Auf die schnelle gerechnet und deshalb ohne Gewähr

    Aktuell 116 Anteile a 10 €


    Mir ist klar , dass die Verluste der letzten Monate zu der geringen Zeichnung führen . Glaube jedoch , dass ein 3 K Budget / bei der ein Schein - Variante langfristig Verlust bedeutet ( und das haben wir aktuell nicht einmal ) . Vollkommen egal wer Kapitän ist und was er für Ideen hat . Hoffe es kommt noch ein bissl was an Anteilen .


    PS : Werde diesmal auf jeden Fall zeichnen . Diese jedoch anpassen an die Zeichnung .

    Würde es begrüßen , wenn der Druck etwas bewirken würde :!:


    Nach meiner Einschätzung , wie schon zigmal geschrieben jedoch sehr schwer vorstellbar , dass sich etwas ändert , wenn der harte Dollar und das Business einen höheren Stellenwert haben , als alles andere . Deshalb hinkt ein Vergleich mit Magna Racino in Ebreichsdorf / Österreich .


    Als Beispiel sei hier gerne das Waffenrecht in den USA genannt . Daran erkennt man , was Lobbyarbeit in seiner puren Form ist .

    Es sollte sich doch etwas ändern ?


    Als ob die Rennbahn Santa Anita , PETA wahrnimmt !!! Was ich aus dem Artikel " LEIDER " heraus lese ist folgendes .


    Eine Untersuchung durch die Staatsanwaltschaft von Los Angeles brachte keine Beweise für kriminelles Fehlverhalten oder Tierquälerei zutage.


    Die Anlage ist tödlich, aber eben auch extrem lukrativ.


    Santa Anita interessiert , dass so viel , wie den US Präsidenten das Klima . Deshalb macht Santa Anita so weiter wie bisher und nur das nötigste um die Öffentlichkeit ruhig zu stellen .

    So viel zur Fürsorge des Staates , wenn es um Spielsüchtige Bürger geht .


    Im Jahre 2018 noch 5.70 Mio Besucher . 2019 nun 6.40 Mio Besucher . Diese verzockten 860 Mio € . Kann man sich vorstellen , was dort einige verballert haben , unter Aufsicht der Finanzbeamten .


    Nachricht ist von gestern . Denn das schöne ist , dass diese Zahlen jedes Jahr veröffentlicht werden müssen .

    Spielbanken steigern Umsatz deutlich

    Baden-Baden. Die staatlich konzessionierten Spielbanken in Deutschland haben im vergangenen Jahr deutlich mehr Besucher angezogen und Geld eingenommen. 6,4 Millionen Spieler sorgten 2019 an Automaten und Tischen für ein Plus beim Bruttospielertrag (BSE) von 25,6 Prozent. Er stieg auf mehr als 860 Millionen Euro, teilte der Vorstandschef des Deutschen Spielbankenverbandes, Otto Wulferding, am Dienstag in Baden-Baden mit. Der BSE gibt die Differenz zwischen den Einsätzen und den Gewinnen der Spieler an und entspricht dem Umsatz. 2018 waren rund 5,7 Millionen Besucher in die Casinos gekommen. (dpa/jW)


    Quelle : Tageszeitung junge Welt , Ausgabe von 22.01.2020 Seite 5 / Inland

    Die Sieger gestern


    8.7 -- 3.4 -- 3.1 -- 5.3 --2.4 -- 4.2


    Siegschiebe für 0.10 € = 490 €


    Pick 6 für 0.10 € = 3.040 €


    Schon darin erkennt man , dass es einen Jackpot gegeben hat . Würde auf Grund des nicht unerheblichen Unterschiedes davon ausgehen , dass die Angabe falsch war . Ist jedoch Spekulation .

    Hat einen Jackpot gegeben laut tvg.com gestern im Flamingo Park in der Pick 6 . Dieser war aber nur mit 7 K in US Dollar angegeben , laut tvg.com . Warum der so klein war , keine Ahnung . Entweder falsche Angabe , was ich tippen würde , weil es hat 3.000 € für 0.10 € gegeben für keine schweren Sieger oder es gibt dort eine Regel von der ich nichts weiß .

    Durch Ihre offene und transparente Darstellung hier im Forum ist für mich alles in Ordnung.

    Unter allen Profis haben Sie damit ein Alleinstellungsmerkmal. Das sollte man hier auch mal sagen.

    Respekt, dass Sie sich hier diesen Diskussionen stellen!!!!!!!!!!

    Sehe ich eins zu eins genauso . :thumbup::thumbup::thumbup:


    Einfach nur Super von Kornelius Kluth . Zeugt von großer Courage und Transparenz . :thumbup::thumbup::thumbup:

    Aus Sicht des Wetters ist es so , dass der heute eingezahlt hat und nicht die Chance bekommt , sein Geld auf einmal zurück zu bekommen . Wenn der Jackpot von heute + der 2.691 € nicht auf einmal ausgespielt wird . Mir ist klar was der Rennverein bezweckt . Ein konstanten Umsatz möchte man generieren . Doch hier denkt der RV auch nur bei zwei . Was passiert denn , wenn mehrmals hintereinander nicht getroffen wird . Dann hat man keine 100.000 € im Jackpot , wie vor Jahren in Wien , sondern ein Polster an 2.000 € Jackpots , die bis in das Jahr 2021 reichen .


    Machen einige Galopper auch so bei Vierer - Wetten Jackpots . Die bewette ich genauso nicht , aus Prinzip .


    Unabhängig davon ist doch der RV immer Gewinner , wenn es um Abzüge geht .

    Jetzt könnte es mal einen schönen Jackpot geben.

    Eher nicht , weil Gelsentrab bestimmt 4 x 2.000 € oder so ähnlich , daraus anbietet .


    Die 4.691 € aus der V6 , die dann kurz in der V7 gewesen sind um dann wieder in der V6 zu landen , wurden auch in 2.000 € + 2.691 € aufgeteilt .


    Man sieht an dem Umsatz heute von 11.232 € , der die 2.691 € enthält , dass nicht alle darauf reinfallen .

    Mir ging es bei dem Beitrag darum , dass der liebe Staat eine Doppelmoral hat . Denn es wird von staatlichen Spielbanken gesprochen , auch wenn diese privat betrieben werden . Das Finanzamt ist mit im Haus und überwacht das Spiel . Die Abgaben der Spielbanken an die Finanzämter sind sehr hoch . Wie im Beitrag zu lesen war , verzockte Klaus F. Schmidt in 24 Monaten mal lustige 5 Millionen DM . Der Umsatz von Klaus F. Schmidt wird daher ca. 100 Millionen DM an den Spieltischen betragen haben . Teilt man diese 100 Millionen DM durch 730 Tage ( 2 Jahre ) betrug der Umsatz , wenn jeden Tag gespielt wurde pro Tag 137.000 DM . Abgesehen davon , hätte doch wer einschreiten müssen , wenn der Staat so besorgt ist um die Spielsüchtigen Bürger .


    Das Klaus F. Schmidt ein Ding an der Waffel hatte , steht außer Frage . Er trägt auch eine Selbstschuld .


    Beim Wetten möchte man nun gerne 1.000 € Umsatz - Limit im Monat einführen ( geht eh nicht durch ) !!!


    Das wären 33 € am Tag , wahrscheinlich abgeschaut , weil hier mal der TG - Anteil 33 € gekostet hat .


    Man vergleiche gerne


    33 € zu 137.000 DM

    20 cent .


    Heute wurden sogar 3.50 Mio garantiert , wenn man Only Winner wäre .


    Für mich eh nur interessant , wenn die das Teil genau nächsten Samstag zum Pegasus World Cup ausspielen , auch wenn man dort in Paris ist