Posts by High Roller

    Nichts für mich .


    Aber vielleicht kann der ein oder andere nicht schlafen .


    Start der Pick 5 mit 0.50 $ ( kein Only Winner , war zwei Renntage nicht getroffen , ( erst 8 K Jackpot , nun 52 K ) ist um 01.50 Uhr . Sind Traber / USA .


    $52,066 SCIOTO DOWNS Jun 11



    Am 14.11. dann Pick 5 mit 0.50 $ , auch kein Only Winner


    $33,131 MOUNTAINEER Jun 14

    Um das ganze noch interessanter zu machen , bekommt die oder der jenige der am nähesten die Summe des Umsatzes der heutigen V6 in Mönchengladbach errät eine von mir gesponserte Wettgutschrift von 100 € bei Trotto .


    Denn ich gehe davon aus , dass ich nicht in die Pflicht genommen werde , mit der Garantie und möchte einfach zeigen , wie man das Forum nutzen kann mit kleinem Aufwand zu Werbezwecken . Denn man sollte bedenken , dass die heutige V6 in Mönchengladbach noch für Nebenwetten in anderen Wettarten in anderen Rennen sorgen wird .


    Tippabgabeschluss ist hier um 13.30 Uhr !!! ( Start des Rennen 1 , obwohl die V6 erst mit Rennen 4 startet )


    Geht ganz einfach . Einfach hier die Summe reinschreiben .


    Um 13.30 Uhr schreibe ich ENDE !!!

    David, eigentlich hast Du Dich vor Jahren vom dt. TRS verabschiedet und bist oft gegen eine Wand gestoßen, wenn Du Dich dem dt. TRS wieder versucht hast anzunähern. Umso erstaunter bin ich, dass Du das machst. Chapeau!

    Möchte beweisen , dass die RV mitunter zu vorsichtig agieren bei den Garantien . Fairerweise muss erwähnt werden , dass ich die RV verstehe . Ist halt schwierig ein gesundes Maß zu finden . Wie ich schrieb , denke ich das Potential vorhanden ist in D. was nicht abgerufen wird . Rechne ich die Trotto TG mit am letzten Samstag , weiß ich alleine von 70 K die aus D. nach Schweden in der V75 gewettet wurden . Soviel dazu , doch dafür braucht es Anreize .


    Wenn man 3 K Garantie anbietet , hat man vielleicht 5.000 € Umsatz . Bei 35 % Takeout verbleiben 1.750 € beim RV . Bei einer Garantie von 7.5 K bräuchte man dafür einem Umsatz von 9.250 € . Dann kann der RV zwar keine vollen Abzüge nehmen , hätte aber bei einem Jackpot , am darauf folgenden Renntag einen größeren Umsatz ( Vermittlungskosten sind nicht berechnet ) . Dieser Mehrwert wird von den RV unterschätzt . Voraussetzung dafür ist allerdings , diesen beim nächsten Renntag komplett auszuspielen . Abgesehen davon glaube ich , dass der Umsatz bei 7.5 K Garantie besser ausfällt . Die Idee mit dem Sponsor , soll dem RV auch von der Last des Verlustes befreien .


    Bei den beiden Beispielen würde es bei Beispiel A einen Jackpot von 3.250 € ( 5.000 - 3.250 ) geben , bei Beispiel B einen Jackpot von 6.012.50 € ( 9.250 - 3.237.50 ) . Der Umsatz wäre am nächsten Renntag um ein vieles höher bei Beispiel B . Ganz zu schweigen , wenn es nochmal einen Jackpot gibt . Wird man bei der nächsten Viererwette in Dortmund sehen .


    Entscheidend sind auch die Rahmenbedingungen , die aktuell vorliegen . An einem Sonntag mit Grupperennen in FRA , einer GS75 in SWE und vielen Veranstaltern in D. ist es schwerer , als am kommenden Donnerstag . Startet die V6 in Gladbach um 14.45 Uhr, dann gibt es kein SWE , normale Rennen in FRA und in D. nur Mannheim Galopp und München Trab . Das sind Dinge die man berücksichtigen muss .


    Wünsche einen guten Umsatz in Gladbach. Was braucht Ihr für ein Break-Even?

    Für den RV ist das Break Even 7.500 € , wenn getroffen wird . Würde nicht getroffen entfällt die Garantie und der RV könnte volle Abzüge nehmen . Wenn Du meinst ab wann der RV , volle Abzüge nehmen könnte , so wäre das bei einem Takeout von 35 % bei ca. 11.550 € Umsatz ( 11.550 - 4.042.50 = 7.507.50 ) .

    Kann mich gut erinnern . Das waren glaube ich 500 K in DM Garantie .


    Aber halt falsch aufgezogen . War wie Du schon schreibst eine V6 . Bei einer V8 wären die vielleicht nicht ausgestiegen , denn die wäre nicht jede Woche getroffen worden . Auch war es halt nur Galopp und nicht Galopp / Trab .

    Was die Werbung betrifft , gibt es ja Unternehmen die bezahlen Millionen für die Namensrechte an einem Fußballstadion . Diese Ausgaben müssen sich anscheinend rechnen für diese Unternehmen , denn es geht dem Unternehmen nur darum , dass in jeder Sportsendung der Name des Unternehmens in Verbindung mit dem Stadion genannt wird . Da geht es also mehr darum , denn Menschen die Marke ins Gehirn zu brennen , als Umsatz zu generieren . Der Umsatz kommt später , weil sich die Brand / Marke im Unterbewusstsein der Menschen etabliert bei späteren Kaufentscheidungen . Darüber gibt es regelgerecht Studien .


    Wenn man es nun schaffen würde eine V8 zu etablieren die jeden Sonntag stattfindet ( 4 Galopp / 4 Trab ) mit sehr guten Garantien und allen was dazu gehört , ich weiß alles schon probiert so ähnlich , bloß halt falsch aus meiner Sicht der Dinge mit einem Sponsor für die Marke . Also die Wöchentliche V8 mit Garantie 250.000 € für nur 0.10 € präsentiert von der XYZ Lebensversicherung , hätte das langfristig einen Mehrwert für den Sport und das Unternehmen .


    Gehört halt viel Fantasie dazu , viel Arbeit und vor allen ehrlicher und Transparenter Sport .


    Denn als die SWE mit den V - Wetten anfingen , hat dort auch keiner gedacht das dort mal Millionen umgesetzt werden .

    Freut mich das über kurze Wege ( PN ) das hier ermöglicht wurde . Holger kümmert sich ratzfatz und macht es möglich , dass es am Donnerstag in der V6 eine Garantie von 7.500 € geben wird , die ich auffülle , falls getroffen und der Umsatz nicht erreicht wird .


    Hatte mit Gladbach mal meine Probleme , doch seit dem Holger dort am Start ist , bewegt sich etwas . Gefällt mir .


    Wenn man kann , soll man geben , sagte meine Oma immer . Also dann sollte man auch , wenn man kann . Wobei das Risiko sich in Grenzen hält .


    Drücke dem RV beide Daumen , dass es einen Jackpot gibt , auch wenn mich das etwas kosten wird . Denn das ich diese V6 nun bewette ist gerade verpflichtend geworden .

    Deswegen habe ich im Ansatz ja auch einen professionellen Garantie-Geber angesprochen.

    Das Gewerbeamt würde mit Mund offen sitzen und überhaupt nicht wissen , was von von den will , wenn man Garantie - Geber als Gewerbe anmeldet . 8)


    Denke aber das mit dem Sponsoring ist einfacher für RV und Sponsor und laut Aussage von Hannes Sporer und Andreas Gruber kein Problem .

    Für 10 % Gebühr würde ich so einige Garantien übernehmen , wobei das nie mein Ansatz der ursprünglichen Frage gewesen ist .


    Ich bin davon überzeugt , dass es Potential in D. gibt , dass nicht abgerufen wird . Ist für mich halt ein Unterschied ob man 3 K oder 7.5 K Garantie rüberschreibt in einer V6 . Denn mit 0.20 € Einsatz überlegt sich ein bestimmtes Klientel ob es um mal auf dem Teppich zu bleiben 300 € einsetzt bei 3 K . Bei 7.5 K sieht das schon anders aus .


    Ich verstehe die klammen RV und deren Dilemma . Die trauen sich halt nicht ins Risiko zu gehen und können es teilweise auch nicht . Denn RV ist nicht gleich RV in Deutschland . Deshalb diese Idee und Frage .


    Das mit den 10 % ist eh nicht durchsetzbar , weil das mit Sicherheit nicht Rechtlich geht . Das verstößt gegen was weiß ich alles . Auch müssten die 10 % versteuert werden ect .


    Ich bin davon überzeugt , dass Gladbach 7.5 K rüberschreiben könnte . am Fronleichnam und dabei wirtschaftlich besser abschneidet , als mit 3 K Garantie .


    Nur um das mal den RV zu beweisen , würde ich für eine Garantie von 7.5 K gerade stehen . Denn dazu müsste die Wette getroffen werden und keine 7.500 € Umsatz erreicht werden . Und wenn ein paar Euro fehlen , dann wäre das halt so .

    Den Gedanken hatte ich auch schon. Einen Sponsor der das Risiko einer möglichen Unterdeckung übernimmt.

    Sollte der Fall eintreten dann die Differenz als Spende deklarieren ?

    Genau nur darum ging es mir . Meine keinen gesponserten Brutto Jackpot .


    Wäre dann Start der V6 mit Garantie XYZ gesponsert von Firma oder Privatperson ABC .


    Wird die Summe erreicht , hat der Sponsor Werbung für umsonst . Bei Unterdeckung kostet es den Sponsor ein paar Euros .


    Anscheinend also rechtlich möglich und daher eine interessante Möglichkeit , den Umsatz zu steigern ohne Risiko für den RV . Für Sponsoren auch interessant . Man muss nur eine Garantiesumme finden die Win Win ist .

    Darf ein RV in Deutschland , eigentlich eine Garantie ausloben und wenn diese nicht erreicht wird von einem Sponsor übernommen werden ?


    Meine Frage bezieht sich auf das Rechtliche , also Totogenehmigung , Darmstadt ect.


    Denn dann könnte man die Garantie höher schreiben , ohne Risiko für den RV . Dabei müsste man selbstverständlich auf den Break Even Punkt achten , dass ist klar .


    Hatte man zum Beispiel bei 3 K Garantie die Summe von 5.000 € Umsatz , hätte man bei 35 Takeout dann 1.750 € . Vermittlung außen vor . Bei 5 K Garantie und 7.000 € Umsatz , zwar keine vollen Abzüge , aber dafür dann 2.000 € , was 250 € mehr sind . Mir schwirrt dabei auch der Jackpoteffekt im Kopf rum , denn der Hebel / Umsatz wird sich bei einem Jackpot erhöhen .


    Einen Sponsor zu finden , der nur bei nicht erreichbarer Garantie einspringen müsste , sollte nicht so schwer sein .


    Wie geschrieben , ist das Rechtlich überhaupt möglich ?

    Es sind ein paar positive Dinge auf den ( noch sehr, sehr weiten ) Weg gebracht. Es ermutigt mich, dass David und damit auch hoffentlich andere Wetter uns beobachten und positive Signale honorieren.

    Da ist ein Silberstreif am Horizont.

    Nicht mehr aber auch nicht weniger ! ;)

    Weil ich aus bekannten Gründen , gestern nicht gewettet habe im Gelsentrab , musste ich mich nicht auf die Rennen und das beobachten der Quoten konzentrieren . Deshalb konnte ich umso mehr dir Holger , Marco Schindler und DIP zuhören . Fand ich unterhaltsam und darum geht es doch . Hundertmal besser , als früher ohne Programm . Marco Schindler entwickelt sich positiv und wird von mal zu mal lockerer und besser . Lob sollte auch mal sein , wenn es angebracht ist . DIP eh wie immer erste Sahne .


    Wie erwähnt habe ich es gut gefunden , dass Du Holger das mit den V - Wetten in diese Art und Weise angesprochen hast .


    Das die Wetten nicht treffen oder treffen , ist für mich zweitrangig . Denn wer jedes Rennen daddeln muss mit fast konstanten Einsatz damit etwas Programm ist , von dem kann man doch nicht ernsthaft erwarten , dass er auf Dauer gewinnt . Das wäre realitätsfremd .


    Das es alles nur ein Anfang ist denn der Weg ist das Ziel ist klar .


    Unabhängig davon , sollte der Gelsentrab diesen Sch.......... mit den Jackpots klären inkl. Entschuldigung . Ansonsten verzichtet man weiterhin auf Umsatz aus Deutschland .

    Holger Hülsheger hat nach dem 8. Rennen sehr gut gesprochen zum Thema V - Wetten . Er sprach von Zusammenhalt , einer V - Wette , große ausgeglichene Felder ect.


    Hat mir sehr gut gefallen Holger .


    Genauso wie ich hier belächelt wurde , dass wetten aus dem Ausland , helfen könnten , sage ich das eine richtig gut aufgezogene V - Wette in einem Land das wirtschaftlich das stärkste Europas ist , es den Sport retten könnte . Heute lacht keiner mehr , sondern man freut sich beim Trab wie beim Galopp über die Umsätze aus den USA oder Kanada .


    Sollte der Pferdebestand nicht vorher zusammenbrechen , wäre es auf Sicht von 10 Jahren möglich damit Millionen Umsätze zu erzeugen .


    Aber dazu gehört sehr sehr sehr viel , was ich zur Zeit noch nicht sehe .