Posts by Heron

    Wenn man nicht um die Situation des deutschen Trabrennsports wüsste könnte man ja sagen, dass der Gelsenkirchener Rennverein

    mit großem Selbstbewusstsein a la "Was juckt es die Eiche, wenn …" verfährt. So ist es aber zum Glück oder leider, wie auch immer, nicht!!!


    Ich gehe davon aus, dass 70-80% der Zuschauer des ersten Stammtisches Wetter waren.

    Diese Wetter waren verwundert, ob der fehlenden Speisung von Jackpots in Gelsenkirchen am 12.02.2020.

    Der Gelsenkirchener Rennverein hat sich im Trottoforum transparent präsentiert, hat Fragen beantwortet, hat das Forum genutzt,

    um den Stammtisch zu zeigen und ist danach ... abgetaucht. Bis dahin vielleicht und mit großem Wohlwollen noch nachvollziehbar (naja...).


    Dann jedoch nach fast 3 Wochen hier wieder mit der Ankündigung des Stammtisches aufzuschlagen, ohne ein Wort zu den immer noch

    nicht beantworteten Fragen zu verlieren, ist m.E. ein großer Affront gegenüber allen Fragestellern!!!

    Der Moderator des Stammtisches hat mir für weitere Erklärungen eine deutliche Absage erteilt, einer der Protagonisten des ersten

    Stammtisches vom Rennverein in MG ist nach eigener Aussage für das Wettangebot in GE nicht zuständig.

    Alles richtig - nur, wo bleibt die große Einigkeit, das "Miteinander", das "wir müssen besser werden", das ".. und dann werden wir

    langsam wieder eine Macht..."???? Wo????

    Diejenigen, die heute Abend einschalten, wollen zu 80% Antworten auf diese Fragen!

    Wollte man genau DAS etwa mit dem 1. Stammtisch und dem darauffolgenden Szenario erreichen???

    Dass die Leute heute Abend einschalten, um zu wissen, was sich der Gelsentrabpark dabei gedacht hat???

    Angekündigt war doch in bierseliger Runde u.a. die HVT-Präsidentin!?


    Ich lese hier auch keine Reaktionen und Meinungen mehr von den Enthusiasten nach dem 1. Stammtisch.

    Was sagt z.B. ein Peter Neuss denn zu den Entwicklungen der letzten Wochen?

    "Lasst uns doch alle lieb zueinander sein - Trabrennen sind doch sooo schön..."????


    Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt ...


    Diese Welt hat gerade ein größeres Problem als einen nicht gefüllten Jackpot und dazu unbeantwortete Fragen -

    das ist so. Vielleicht ist es aber richtig, sich auch weiter um die kleinen und nicht so wichtigen Fragen zu

    kümmern. Vermutlich wird es auch in den nächsten Wochen mit der Menschheit weitergehen!!??


    Und, auch das möchte ich abschließend noch sagen: Auch für den Admin bzw. Betreiber dieser Seite muss

    das doch alles suspekt wirken. Hätte mir von der Seite auch mehr gewünscht als eine Verlinkung auf

    die Facebook-Seite vom Gelsenkirchener Rennverein...


    Aber, auch von da wird kommen "wir sind nicht zuständig..."!


    Keiner ist zuständig. Die Wetter werden ihre "Zuständigkeit" auch weiter überdenken...


    Wünsche allen ein Epidemie-/Pandemie- und vor allem Panik-freies Wochenende!!!

    Auf gute 200 Geburten im Jahr kam in guten Zeiten Diamond Way alleine!!


    Wie viele kommen denn statistisch an den Start? 75%?


    Aber, Thomas Welsing , egal - "es darf keine weitere Bahn geschlossen werden..." heißt es hier so oft.

    Finde ich mittlerweile auch. Ist ja schließlich egal, wo die Rennen mangels Startern ausfallen.


    Vielleicht sollte man, bevor man offensichtlich nicht gesunde Trotteur francais starten lässt überlegen,

    ob sich unsere Rennbahnen auf das Lebewesen "Pferd" beschränken müssen...;)

    Habe mir gerade die Rennen in der Aufzeichnung angesehen: Noubliez Jamais ganz starke Vorstellung! War heute ganz der Vater...


    Van Rijn hat Meikki gezeigt, wann man wie Druck macht. Für mich seit Jahren der beste Fahrer in GE!

    Aber, mega stark war Dip Ganz großes Kino, wie er französische u holländische Namen mit korrekter Aussprache auch während einer hektischen Rennphase drauf hat. Während sich andere fast die Zunge brechen, plaudert Dip fröhlich vom „Che Cherritdelonch“ (oder ähnlich) . Er ist dabei unaufgeregt, sieht alles rechtzeitig und langweilt nicht! Top Mann - hätte eine größere Kulisse verdient!!!

    Apropos Kulisse: Dass an einem Abend um 18 Uhr in GE mal in einem Rennen nur 540€ auf der Bahn umgesetzt werden, hätte ich nicht für möglich gehalten. Armes Traberdeutschland...

    Ja lieber Frascati der Rennsport kann nur überleben mit Hilfe der Medien da die meisten Bürger ja jetzt schon denken dass es z.b.hier im Westen keine Trabrennen mehr gibt.Zu Zeiten von Adi Furler oder Nase vorn(15000 Zuschauer in DIN)für ein1000 m.Rennen.kamen immer neue Leute auf die Bahnen und viele sind geblieben oder wurden Besitzer.

    Die meisten der 15.000 Zuschauer kamen aber wegen Eures Fleetwoods, der nahezu alle Nase vorn - Rennen gewann...

    Ja, eigentlich ein geschontes Rennen gehabt. Als er eingangs des Bogens nur sehr verhalten in die dritte Spur ging, ahnte ich es schon...

    Die Pferdchen gehen nun mal auch in Frankreich sehr unterschiedlich!

    gelsentrabpark und Marco Schindler : Dass ihr seit nunmehr 5 Tagen den interessierten Wettern keine Antwort zu der entstandenen JP-Frage gegeben habt, rückt die Absichtserklärungen während Eures Stammtisches endgültig ins rechte Licht! Wieso nutzt ihr das Forum, um 80 Minuten Transparenz und Besserung zu predigen, wenn nur wenige Tage später ganz anders gehandelt wird??? ich bin weiterhin fassungslos und fühle mich mit meiner ersten mutigen Kritik nach dem Stammtisch nun doch vollauf bestätigt. Die Einladung zu einem persönlichen Gespräch in GE werde ich nicht annehmen, @gelsentrabpark !

    Gristow Franz P. hätte Jahre später bei „Wetten, dass“ auftreten können: „Ich wette, dass ich 20 Wettscheine im Mund aufbewahren kann und kurz vor dem Start 10 korrekte Scheine unmittelbar vom Mund durch die Totokasse wandern lasse ...“! Der machte in einem Rennen den Umsatz, den gestern alle Besucher der Bahn in 3 Rennen tätigten... Wahnsinn!

    Auch wenn wir alle mehrmals am Tag in diesem Forum sind,kann ich mir schon vorstellen das ein Geschäftsführer auch etwas zu tun hat

    Gehst du wirklich davon aus, dass hier kein Funktionär des Gelsenkirchener Rennvereins seit 2 Tagen gelesen hat

    bzw. aus Zeitgründen kein Statement abgegeben hat? Oder gehst du sogar davon aus, dass aus Zeitmangel der JP

    nicht eingespielt wurde???

    Es braucht auch keine Schneebälle mehr. Es braucht auch keine Solidarität mehr! Weder in die eine, noch in die andere Richtung.

    Die "freundlichen Grüße aus dem Gelsentrabpark" sind zu einem Zeitpunkt verstummt, der überhaupt nicht zu dem passt,

    was hier so alles seit dem 1. Stammtisch kolportiert wurde.

    Es wird irgendwann einen Erklärungsversuch geben - bin ich mir sicher. Nur, ihn wird dann kaum noch einer hören/lesen wollen und auch

    nicht akzeptieren können.


    Lieber, Littel, dein Sack bzw. dein Kanal interessiert hier vermutlich auch nicht jeden. War froh, dass ich es gestern für die letzten

    beiden Rennen an den Bildschirm geschafft habe. Konnte den Vorsitzenden des Rennvereins daher leider nicht persönlich

    befragen, wieso der Jackpot nicht komplett ausgespielt wird. Da der Rennverein aber die Plattform Trottoforum in jüngerer

    Vergangenheit für andere Dinge mit hoher Frequenz genutzt hat und im Gelsentrabpark beschäftigte Moderatoren hier

    mitlesen, konnte man die Hoffnung haben, dass hier Aufklärungsarbeit geleistet wird.


    Und, Littel, was erwarten Sie denn? Dass man sagt "alles nicht weiter schlimm, wird schon wieder..."???


    Die von Ihnen beschriebenen "Mimosen" sind das eine, der nicht gefüllte Jackpot ist aber das wesentlichere andere...

    ich bin früher immer Dienstag und Donnerstag extra zum Hauptbahnhof gefahren um mir den Starter für Donnerstag bzw Sonntag zu holen.

    so ändern sich die Zeiten

    Hier im Westen mussten oft mehrere Hauptbahnhöfe angesteuert werden, um eines der meist sehr schnell ausverkauften Exemplare

    des Heats zu ergattern. Fahrtstrecken, die ein Vielfaches der Entfernung zur Rennbahn ausmachten.

    Ja, das Blatt war immer eine Wundertüte. Ist dein Pferd dringeblieben oder rausgeflogen?

    Nach mehreren Tagen "Arbeit" im Heat entstanden wahre Kunstwerke.

    Würde heute einiges für ein gerolltes Exemplar unseres leider schon verstorbenen Freundes Uli geben -

    er rollte seine "Kunstwerke" immer, um damit gut zuschlagen zu können...


    Der fast vollkommene Wegfall von "Print" hat auch einige Rennbahnbesucher und Umsatz-Euro gekostet!

    frascati Die Frage stelle ich mir ja selbst auch, allerdings leider nicht mit dem Hintergrund "Geld spielt keine Rolle"!;)

    Und genau DAS meine ich auch nicht. Für wen unter den Trabrennfreunden spielt denn Geld keine Rolle?

    Hier wird oft diskutiert, ob ein Rennpferd heute noch rentabel sein kann.

    Dass die Fam. Mommert nicht aus wirtschaftlichen Interessen heraus erworben hat, wurde hier durch die Besitzerin

    schon deutlich gemacht. Das konnte sich hier aber jeder auch denken.


    Nein, "Liebhaberei" alleine mal außen vor gelassen:

    Was gibt der Markt her, wenn man ein Pferd wie Broadwell heute zum Kauf anbietet (was die früheren Besitzer aus wirtschaftlichen

    Gründen vermutlich auch nicht tun mussten!?)? Er kann den Weg zurück auf die Rennbühne finden, kann in Deutschland aber

    eigentlich nur noch 2x in der BC starten. Also würden Auslandsstarts erforderlich.

    Der Einsatz als gefragter Deckhengst ist auch nicht risikofrei - Züchter stehen heute nicht Schlange.

    Meine Meinung - solch ein Pferd würde auf dem (internationalen) Markt heute einen Verkaufspreis von ca. 50 - 60.000€ erzielen.

    Da ich keine guter Markt(preise)kenner bin, kann ich damit völlig daneben liegen!?!?

    Karin Walter-Mommert Hören bzw lesen Sie bitte weg! Erwarte hier von Ihnen natürlich keine Antwort! Die nachfolgende Frage wäre früher aber auch auf den Bahnen unter Vielen diskutiert worden: was kostet ein Broadwell denn wohl???

    Naja, den findet man zwar auf der HVT Seite! Aber, wüsste nicht, wo ich da den derzeitigen Trainer von Broadwell finden kann!?

    Eieiei, ganz schwache Vorstellung, gelsentrabpark ! Wo ist das Geld? Wo ist eine Antwort auf die entstandene Frage? Wo ist „wir müssen besser werden“? Und, wo sind die Fürsprecher? Marco Schindler ? Holger Hülsheger ? Ihr lest doch hier alle (!) mit! Tut mir leid, ich kann diese Absichtserklärungen nicht mehr Ernst nehmen!!! „Und dann werden wir langsam eine Macht...“!!!^^^^^^^^^^ Die meisten hier spüren eher Ohnmacht ...

    Karin Walter-Mommert , vielen Dank für die schnelle Info! Man sieht tatsächlich einige Parallelen zu Cash und seinem Werdegang.

    Wäre schön, wenn auch Broadwell nochmal zu alter Stärke zurückfindet. Aber, auch die weiteren Planungen machen Hoffnung.

    Gutes Invest für den deutschen Trabrennsport !


    Sagen Sie mir/uns auch, bei welchem Trainer er im Volltraining steht?

    Habe gerade im TRK gelesen, dass Karin Walter-Mommert neue Besitzerin von Broadwell ist!

    Vllt. kann sie uns hier etwas zu den Hintergründen zum Kauf schreiben!?

    Wird Broadwell seine Rennkarriere fortsetzen? Wenn ja, bei welchem Trainer im In- oder Ausland?

    Welche Ziele hat man mit dem Kauf? Wird Broadwell als Deckhengst eingesetzt?


    Wie gesagt - wäre schön, wenn ich hier im Forum etwas aus "1. Hand" erfahre!