Posts by Hannes Sporer

    Über die Umsätze die nun aus der USA und Canada kommen, sind wir Trabrennveranstalter natürlich sehr froh. Eine weitere gute Nachricht ist, daß in Kürze noch einige weitere Länder an dieser Wettvermittlung zu Deutschland Trab und Galopp angeschlossen werden.

    Hier macht unser Vermarkter German Tote einen wirklich guten Job.


    An dieser Vermittlung hängt natürlich viel dran.Jedes Rennen wird z.B. auf einer englischen Tonspur vorgestellt und kommentiert. Letztendlich bleiben beim hiesigen Rennverein etwas mehr als 5 % von diesem Umsatz übrig. Bei nun steigenden Umsätzen summiert sich das aber . Viel wichtiger erscheint mir aber die Erhöhung der Wettpools. So wird es auch für den deutschen Wetter wieder interessanter in den hiesigen Toto zu wetten. Momentan können über diese Schiene noch keine V-Wetten technisch vermittelt werden. Dies soll sich aber nach Auskunft von German-Tote bald ändern.

    Der MTZV hat mit anderen Rennvereinen zusammen die Abzüge für Sieg und Platzwetten auf 15 % gesenkt. Seither gibt es so gut wie keine 10:10 Quote mehr.Die Pools sind gestiegen, die Renditen aber dadurch kaum. Die Entscheidung dafür war aber richtig.


    Leider ist trotz dieser guten Nachrichten das Veranstalten von Trabrennen kein Geschäft. Bei all unseren Geisterrenntagen hat der MTZV keinen Gewinn erwirtschaftet.

    Wir leisten uns eine ganzjährige sehr intensive Bahnpflege. Unsere total veraltete Technik wird laufend erneuert. Unser neues Ton und Bildstudio ist nun fast fertig.Die RL bekommt neue Räume und eine sehr gute Bildtechnik. Dauernd muß auf der Bahn was erneuert bzw. repariert werden. Steuern , Versicherungen, Abgaben und Gehälter müssen bezahlt werden.

    Wir schaffen das durch Vermietungen,dem Flohmarkt und auch durch Sponsorengelder und dem Entgegenkommen der Wettvermittler.

    Durch die Corona-Einschränkungen sind etliche Einnahmen weggebrochen. Die Mieteinnahmen unserer Parkplätze an die Messe-München, an das Eisbachstudio und dem Pferd International, sowie einer Veranstaltung sind gänzlich weggeblieben.

    Leider sind auch einige PMU Renntage ausgefallen. Diese Einnahmen fehlen den Veranstaltern , den Besitzern und Aktiven.


    Wir wollen uns aber trotzdem nicht beschweren, wir waren mit dem 15. März der letzte Münchner - und dem 12.5.der erste Veranstalter in unserer Stadt. Noch nach und vor der Bundesliga haben wir veranstaltet.

    Wir wollten unbedingt den Schaden für den hiesigen TRS so niedrig wie möglich halten und sind mit unserem Hygienekonzept für Leistungsprüfungen sehr gut bei den Behörden, trotz mehrerer Anzeigen, gut aufgestellt gewesen.

    Auf Grund unserer neuen Wettkunden aus der USA und Canada startet der MTZV sein erstes Rennen am kommenden Samstag erst um 15:40.


    Der erste Zweijährige stellt sich schon um 14:45 in einem Aufbaurennen vor. Die französische Fuchsstute im Besitz von Thomas Hierl wird von Manfred Schub aus Straubing trainiert.


    Leider wieder ohne Besucher, aber an den Bildschirmen der Wettanbieter kann man alle Rennen verfolgen und bewetten.


    DER MTZV BEDANKT SICH BEI ALLEN WETTANBIETERN DIE WÄHREND DER CORONAKRISE AUF IHRE PROVISIONEN ZUGUNSTEN DER RENNVEREINE VERZICHTEN !


    Achtung Rennprogramme können Sie bei http://www.daglfing.de runterladen!


    V 6 Wette ab dem 3. Rennen- Mindestauszahlung 6,000.00€ incl. 1,000.00€ Jackpot -heute ganz sicher mit einer guten Quote!

    Viererwette im 8. Rennen 3,500.00€ Mindestauszahlung incl. 1,000,00€ Jackpot

    Höhere Pools durch die Wetten aus USA und Canada

    Nur 15% Abzüge in Daglfing bei Sieg und Platzwetten!


    1.Rennen

    Gamble and Hope war schon gegen gute Gegner unterwegs und hat Rennerfahrung. Al Capone ist durch seine Abstammung schon beim Debut erste Wahl und genießt in seiner Umgebung viel Vertrauen. Eaton lief bei seinem Debut zu kurzen Odds, baute gleich 2 Fehler, was ihm heute sicher nicht mehr passieren wird.Thank You zeigte sich verbessert und war sehr guter Zweiter.Governor New York überstand die böse Messerattake überraschend gut, war nach einem frühen Fehler in der Quali gleich nochmals am Start und lief da mehr als ordentlich.Für den Rest hängen die Trauben in dieser Prüfung ziemlich hoch.

    Gamble and Hope--Al Capone--Eaton--Thank You


    2.Rennen

    Endlich findet der treue Man in Black in diesem Handicap eine passende Aufgabe vor. Es wird aber trotzdem kein Elfmeter ohne Tormann, denn der unberechenbare David As dürfte mit der heutigen Startnummer gleich die Führung anstreben und muß dann erst geschlagen werden. Achten muß man auf Federer Transs R der letztmals mit Reifendefekt sich noch tapfer geschlagen hat.Lovely Princess zeigte nun wieder ihr wahres Können und dürfte sicher in der Dreierwette landen.Orefice zeigte in der Hand seines Trainers schon gute Leistungen und ist hier nicht aus der Welt .DJD Urfist trabte letztes Jahr mehr als 15.000 € in TF-Rennen ein und hatte es schon schwerer als heute.

    Man in Black--David As--Lovely Princess--DJD Urfist--Federer Transs R


    3.Rennen--Start zur V-6 Wette 6,000,00€ Mindestauszahlung, 1,000,00€ Jackpot!

    V6-1

    Die V-6 Wette beginnt gleich mit einer offenen Prüfung.

    Für Versailles Diamant spricht die Startnummer und ihrer Klasse.Aber in diesem schweren Rennen darf sich die Muscle Hill Tochter nicht den kleinsten Fehler erlauben.Da dürfte der zuverlässige L Amicus eher mehr Anhänger finden, obwohl er mit dieser Startnummer evtl. weitere Wege gehen muß. Das Dark Horse

    dürfte hier Italiano KP sein, für den sich aber Rudi Haller entschieden hat, was ein Hinweis sein sollte. Michael Larsen wartet nun schon etwas auf seinen ersten Daglfing-Sieg. Lord Bo könnte ihm diesen Wunsch erfüllen,dem die heutige Startnummer gut tun könnte. Die letzte Form stammt aus einer Galoppade am Start. Arthos CG ist frischer Daglfing Sieger , hat aber heute andere Gegner im Match.Die Überraschung könnte von Anakin T. Dream kommen, der die V6 Wette richtig fett machen könnte!

    Versailles Diamant--L Amicus--Lord Bo--Italiano KP


    4.Rennen / V6-2

    Cataleya wurde beim Jahresdebut nach Pause noch vorsichtig vorgetragen, beindruckt aber mit einer hohen Grundschnelligkeit und dürfte vor einer guten Zukunft stehen. Auch Royal Beauty gelten zu Recht große Hoffnungen. Sie gewann ihr letztes Rennen überlegen und dürfte hier zu kurzen Odds starten.Gegen den Seriensieger Flash Gordon spricht eigentlich nur die 2. Startreihe. Bekommt er eine gute Lage, dürften es zum Schluß sehr eng werden. No Deal zeigt durchgehend gute Leistungen. Er wäre für die Siegerparade überfällig. Da man von Airborne weiß, daß er eigentlich alles kann und Klasse hat, startet er immer zu ganz kurzen Odds .Auch in diesem Rennen werden ihm seine Anhänger die Treue halten.Hanneke Greenwood qualifizierte sich in Österreich nach einem Jahr Pause in 15,9!

    Ein Rennen mit mehreren möglichen Siegern!

    Airborne--Flash Gordon--Royal Beauty--Cataleya


    5.Rennen / V6-3 Bänderstart

    Blue Edition läuft in der Form seines Lebens, nur so ganz mag er den Bänderstart immer noch nicht. Das gilt noch mehr für Zucchero. Der Offshore Dream Sohn ist immer am Start schwierig und aus dem Band noch mehr. Damit hat Super Pro keinerlei Probleme, deswegen ich ihm zögerlich meine Stimme gebe. Suarez ist nun in seiner Gewinnsumme angekommen und deswegen nicht mehr der Dauerfavorit. Er könnte aber hier trotz der Gegner mit Rennglück ganz vorne landen. Bellini Rosso läuft alleine aus dem ersten Band, entstehen hinter ihm aus den Band Turbulenzen, könnte er vorne davonlaufen. Deswegen sollte er auch auf den V6 Schein. Immer wieder wird Gri Di Caprio am Toto unterschätzt. Da er sehr gut aus den Bändern kommt, auch Form hat, würde er die Wetten bei diesen

    Gegnern fett machen.

    Super Pro--Blue Edition--Zucchero--Bellini Rosso


    6.Rennen / V6-4 Bänderstart TF Rennen 2600 Meter

    Desiree Star gewann 130,000.-€ lief gegen sehr gute Pferde und dürfte hier trotz der 50 ,bzw. 25 Meter Vorgabe "andere Ware" sein. Aber in den TF Rennen ist immer alles möglich. Mit ihr aus dem Band geht auch Avatar Vet der in einem TR gegen Garry arg zusetzte, aber hier alle Chancen hat. Bastien du Chef ist frischer Daglfinger TF Sieger, läuft immer fehlerfrei, hat es aber hier schwerer. Das Dark Horse ist hier Daddy Cool Blue den nur ein später Fehler an einem Sieg hinderte.Ganz besonders sollte man aber auch an Elixier d Andrain achten, der fast immer vorne ankommt und hier aus dem ersten Band einige Chancen geltend machen könnte.

    Desiree Star--Avatar Vet--Elixier d Andrain--Bastian du Chef


    7.Rennen / V6-5

    15 Pferde bewerben sich in dieser offenen Prüfung.

    Windhund sollte hier mit Belmont die Favoritenrolle spielen. Fanfan de Jalousie könnte die Flucht nach vorne gelingen.Otto Cash ist kein Siegpferd, aber meist dabei. La Condesa gewann in BM eine harmlose Prüfung von vorne. Wenn ihre junge Fahrerin sie am Start an der Innenkante nach vorne bringt, könnte da die große Überraschung kommen.Valencia zeigte wieder einen Ansatz und Call de Ritter war eigentlich immer mit ganz anderen Pferden im Rennen. Eagle Greenwood hat hier auch seine Chancen.

    Windhund--Belmont--Call me Ritter--Fanfan de Jalousie


    8.Rennen / V6-6 - Viererwette 3500,00€ Garantie--1,000,00 Jackpot

    Ein schönes Rennen mit guten Pferden!

    Kentucky Bo ist nun Seriensieger und so gut wie noch nie. Aber mit Cachamour hat er einen ganz starken Gegner im Match. Der 10,7 Traber Othello Victory,Gewinner von 135.000.-€ ist einer der besten Österreicher und ein Prüfstein hier für alle. Put on a show wird zu recht mit Christoph Schwarz seine Anhänger finden. Auch Pompano Julian ist ein Muss in der Viererwette. Dasselbe gilt für Baxter Hill, der immer etwas unberechenbar ist aber sehr viel kann. Der sichere Samir, auch immer mit guten Pferden unterwegs, kann man nicht weglassen.Da die restlichen Teilnehmer auch keine Statisten sind, riecht es hier förmlich nach einer Überraschung.

    Cachamour--Kentucky Bo--Othello Victory--Baxter Hill


    9.Rennen Daglfinger Dreijährigen Offensive

    Business Class wird jetzt schon zu den Derbypferden gerechnet - Er unterlag nur den bis jetzt besten hiesigen Dreijährigen, Black Jack nach einem harten Match.

    Der Love You Sohn ist hier unumschränkter Favorit. Heck M Eck dürfte nach drei PL nun reif für diese Aufgabe sein und wird sicher eine 18er Zeit laufen können. Nando d Amore gefiel bei seinem Debut und dürfte auch in die Derbystraße abbiegen. Django dem auch große Hoffnungen gelten, patzte zweimal am Start. Agayev d Anerol ist ein etwas klein geratener, aber sehr symphatischer Love You Sohn der beim Debut überzeugen konnte. Patron Viking kann man etwas schwer einschätzen, nur ohne Chancen hätte ihn seTrainer sicher nicht nach München beordert. We are in the game könnte sich gesteigert haben.

    Business Class--Heck M Eck--Nando d Amore--Agayev d Anerol


    10.Rennen

    Far West ist hier das Maß aller Dinge, nur ein Spaziergang wird das nun sicher auch nicht denn mit Provenzano, Nashua, National Pride und Bellice BR sind hier richtig gute Traber mit im Match. Da Omega Man oft gegen noch stärkere Gegner unterwegs war, könnte er bei gutem Rennverlauf viele Überlegungen über den Haufen werfen.Samanta Hawai gewann von der Spitze aus eine einfachere Prüfung und La Ballade müßte sich nur an ihre Glanzzeit erinnern, dann wäre sich hier auch gefährlich.

    Far West--Omega Man--Nashua--Provenzano


    11.Rennen

    Gabalier sollte auch Richtung Derby gehen und müsste deswegen in dieser Prüfung eine prominente Rolle spielen. Tyron Hill versprang gleich nach dem Start seine Chancen. Nach seiner Abstammung müsste er auch ein Derbykandidat sein. Esprit d Amour ist erfahren, wirkt sehr gut austrainiert und sollte mit den Anfängern zurechtkommen. Quality Control ließ beide Favoriten ziehen und könnte heute für die Überraschung sorgen.Ole Olsen könnte durch seine Sicherheit profitieren.Theresa Viking gibt immer wieder Rätsel auf. Eh Mon Amour Quick scheint sich nun gefunden zu haben.

    Gabalier--Esprit d Amour--Tyron Hill--Quality Control


    Viel Glück bei Ihren Wetten!


    Wir vom MTZV haben das einmal bei einer V5 Wette gemacht .

    Garantieauszahlung war 5 000.- €

    Der von uns geforderte Umsatz von 6350.-€ wurde nicht ganz erreicht .

    Der Sponsor musste ca.200 € zahlen.

    Wir wiederholten das bei einer V7 Wette.Für diesen Sponsor wurde es bedeutend teurer.

    Ziel von uns war natürlich, dass die Sponsoren möglichst viel in diese Wette selbst investieren, dass der geforderte Umsatz erreicht wird.

    Verstößt gegen keine Totogenehmigung, da das unter Sponsoring fällt

    Seit einigen Jahren ging die Anzahl der Dreijährigen in Bayern zurück.

    In diesem Jahr zeigt sich ein völlg anderes Blid.

    Der vergangenes Jahr erstmals in München durchgeführte Dreijährigen Zirkel dürfte mit ein Grund für den Anstieg des 2017er Jahrgangs in Bayern sein.

    34 dreijährige Traber stehen nun auf den Trainingslisten der bayrischen Trainer!

    21 wurden bis zum 31. Mai qualifiziert bzw. waren schon am Start.

    Bei Paul Hagoort in Holland sind noch mit Widwest Diamant 14,4 und Winnetou Diamant 14,9 zwei weitere ganz heiße Anwärter für einen bayrischen Drebysieg stationiert.


    Aber zurück nach Bayern wo keine so ganz schnelle Zeiten erzielt werden, gibt es einige große Hoffnungen für das deutsche Rennen der Rennen. EIn Derbysieg ist für jeden Züchter, Besitzer und Trainer der große Traum.

    In den nächsten Wochen stellt sich heraus, welche Pferde zur Derbystraße abbiegen werden und welche noch reifen müssen, oder den Weg zum Alltagssport gehen werden.

    Black Jack von Prodigious und Business Class von Love You beindruckten am Sonntag mit einem sehenswerten Finish.

    Ebenso Better Be Royal von Royal Dream und Nando d Amore von Mago d Amore. Wobeí die kleine, aber ganz feine Zucht von Mike Lenders und Marina Viegten von der französischen Atlantikküste eine immer größere Rolle spielt .Business Class und Better Be Royal stammen aus dieser Zucht.

    Noch ist die Lage unübersichtlich, denn mit Mystic Dream 17,7 Django, Quality Control, Shimmy des Bois,Georgio Armani, Al Capone, Tyron Hill sind noch weitere hoffnungsvolle Kandidaten am Anfang ihrer Karriere. Jack is Back und Heck M Meck sind Österreicher und sind für das dortige Derby vorgesehen.

    Alle konnte man noch nicht am Start bewundern.

    Erstens können die Trainer nicht alle gleichzeitig an den Start bringen, zweitens braucht der eine oder andere Dreijährige noch einige Arbeiten. Einen hat Trainer Franzl noch im Köcher der alle momentanen Berechnungen über den Haufen werfen könnte.

    Wir lassen uns überraschen. Bei der nächsten oder übernächsten Quali werden wir ihn sehen.

    Dieses Jahr kann man sich noch etwas Zeit lassen. 6 Wochen später als geplant heißt es "Start frei" zum Derby 2020.

    Es gibt jetzt schon Wetten, daß der Derbysieg dieses Jahr nach Bayern gehen soll.

    Die Hoffnung ist die größte und schönste Motivation im Trabrennsport!

    Leider müssen wir wieder ohne Besucher veranstalten, aber dafür bietet der MTZV ein volles Programm am Pfingstsonntag seinen treuen Fans an den Bildschirmen an.

    Erstmals können unsere Rennen auch in Canada gesehen und bewettet werden! Auch die Wetter aus den USA können unsere Rennen sehen und bewetten. Wir erwarten deswegen diesmal höhere Pools und interessante Quoten.


    Erstmals werden sich Emma Stolle und Sascha Multerer zwischen den Rennen über Pferde und über Wetten austauschen. Hartwig Thöne wird der Moderator der Rennen sein. Auch Videos von Emma Stolle werden zwischen den Rennen gesendet.


    13 Rennen plus 2 Qualifikationsrennen. Um 13 Uhr starten die Qualis um 13:45 startet das 1. Rennen !


    Die V-6 Wette startet mit dem 4.Rennen. Jackpot 1.000.-€ Garantieauszahlung 6,000.-€!
    Im 7.Rennen schütten wir den Restanten Jackpot von 2019 in höhe von 1500.-€ in der Siegwette aus! Restanten entstehen aus nicht abgeholten Wettgewinnen bei den auf der Bahn getätigten Wetten.

    Im 9.Rennen 1.000.-€ Jackpot in der Viererwette mit einer Garantieauszahlung von 3,500.-€!

    V-6Wette

    Rennen Nr.4 Gustavo de Joma--Flying Blue--Mio Rosso

    Rennen Nr.5 Lorenzo Rosso--Russel Yankee--Esprit d`Amour

    Rennen Nr.6 Arthos CG--Black Sheriff--Sotchi Santana

    Rennen Nr.7 Kentucky Bo--Golden Future--Put on a show

    Rennen Nr.8 The Kunst is Me--Theresa Viking--Farvala Ace--Fidel Oliviers
    Rennen Nr.9 Rilana--Ocean Blue--Bellini Rosso--L Àmicus--National Pride


    Viel Glück bei Ihren Wetten






    Wett-Tips für den Freitag-Abend in Daglfing:


    1. Rennen:

    Timberlake Diamant, der wegen einer Verletzung erst fünfjährig an den Start kam, war fast immer als Topfavorit am Start. Heute wird es schwer, da Blue Edition, eigentlich ein Flieger,bei seinem Jahresdebut über 2600 Meter eine derart starke Leistung zeigte, daß man eher ihm den Winnercircle zutrauen könnte. Da aber mit Suarez noch ein weiteres Spitzenpferd mit an Bord ist, der bei einem schnellen Rennen seinen Endspurt einsetzen könnte, ist hier die Messe noch längst nicht gelesen. Mehr Geld könnte es für die Wetter geben, die auch noch den elffachen Vorjahrssieger Adonis CG (mit sehr gutem PL), oder den frischen Sieger Gri Di Caprio in die Dreierwette mischen.Da aber auch Scott und ein fehlerloser Wirbelwind gute Pferde sind, sollte diese Auftaktprüfung gleich richtig interessant werden.

    Blue Edition--Timberlake Diamant--Suarez--Adonis CG


    2.Rennen Bänderstart:

    Ein Handicap Rennen mit mehreren Möglichkeiten und sicher mit einer guten Dreierwettquote.

    Everywanna endete in STR als Vierter in 18,8 über 2400 Meter Bänderstart was eingentlich hier reichen sollte, da auch diese Startform den Look de Star Sohn besonders liegt. Black Sheriff war gegen gute Gegner unterwegs und leistete sich bei seinem letzten Start noch einen Startfehler. Heute sollte das hier ganz anders für den Zehnjährigen laufen.Federer Transs R kann den Bänderstart, hat es hier auch nicht zu schwer und hinter ihm sitzt mit Rudi Haller ein starker Pilot. Da Otto Cash in BM schon ein Bänderstartrennen gewonnen hat und mit Josef Sparber 25 Meter weiter vorne weggeht, könnte dem Frontrenner hier die Überraschung gelingen. Orefice endete am Dienstag in STR in einem 2400 Meter Bänderstartrennen in 23,3 als Achter. Er hat dieses Rennen nach langer Pause sicher noch gebraucht, deswegen sollte es hier zu einem kleinen Platzgeld reichen.Da sehe ich Holiday Dragon eher noch vor ihm.Expert de Godrel war nach Pause gegen gute Gegner überfordert. Heute sieht das, wenn er verbessert läuft, schon ganz anders aus.

    Black Sheriff--Everywanna--Otto Cash--Federer Transs R


    3.Rennen:

    Ocean Blue, die Seriensiegerin die immer zu sehr kurzen Odds von der Spitze aus ihre Rennen gewinnt,ist nicht ganz einfach zu fahren.Die etwas nervige Orlando Vici Tochter steht hier nicht vor einem Elfmeter ohne Tormann. In BM rumpelte sie gegen das Startauto und endete deswegen am Turm. Da Omega Man direkt hinter Ocean Blue aus zweiter Reihe startet, könnte der Fünfjährige als Zweiter innen das Rennen aufnehmen,was ihm allererste Chancen eröffnet. National Pride ist ein sehr zuverlässiges Pferd das immer vorne mitmischt.Der Varenne Sohn wäre eigentlich für einen Sieg überfällig, hat es aber neuerlich nicht ganz einfach.Auch die brave Bellice BR bringt fast immer Geld nachhause und ist deswegen Anwärterin für die Dreierwette. Samanta Hawai wird diesmal ihre beliebte Lage an den Stangen nicht erkämpfen können, deswegen sollte sie mit einem kleinen Platzgeld zufrieden sein.Valencia gewann vergangenes Jahr ein Nachwuchsfahren von ganz hinten, seither kämpft sie nur noch um kleinere Prämien. James Bo mit Andreas Geineder könnte mit einem Rennen an der Innenkante die Dreierwette fett machen.

    Omega Man--Ocean Blue--National Pride--Bellice BR


    4.Rennen:

    Royal Beauty steht noch eine lange Dreijährigen Saison bevor, deswegen wurde sie bei ihrem Jahresdebut ohne PL nicht bis auf das Messer ausgefahren. Heute sticht sie anscheinend aus diesem Feld hervor.Der rechten Schwester von Orlando Jet gelten die größten Hoffnungen.Aber das Gleiche gilt auch für Shimmy des Bois. Die schwarze Giant des Bois Tochter debutierte zweijährig in einem sogen. Aufbaurennen und wurde bei ihrer WQ nicht gefordert. Auch mit Narvik Eck möchte man zur Derbystraße abbiegen. Der Hengst wirkte bei der Quali etwas müde, sollte aber heute eine ganz andere Vorstellung geben. Esprit d Amour ist rennerprobt, war viermal Zweiter und müsste hier in der Dreierwette landen.Farfale Ace gefiel bei ihrem Daglfing Debut sehr gut und hat schon Rennerfahrung. Yolanda ist schwer einzuschätzen, die Startnummer sollte passen, ihr Renndebut war jedenfalls ordentlich.

    Royal Beauty--Esprit d Amour--Shimmy des Bois--Yolanda


    5.Rennen:

    Airborne dem schon beim Derby alle Hoffnungen galten, dort dann leider Nichtstarter war,sollte eigentlich der Tip des Tages sein. Die Niederlage letztmals gegen einen übermächtigen Lorenzo Rosso war nicht tragisch, da Alex Kelm beim Debut des Bold Eagle Sohnes auch nicht schon alle Körner verschießen wollte. Da aber der sehr gute Avatar Venus als frischer Daglfinger Sieger für das österreichische Derby vorbereitet wird und dabei mächtig Eindruck machte, ist diese Messe noch nicht gelesen,da sein Fahrer da auch keine Rücksicht auf seinen Chef nehmen wird. Jack Scott wird sich das nicht von hinten ansehen , da er seine besten Rennen von der Spitze aus läuft und sicher mächtig mitmischen wird, so daß hier einiges vermischt werden könnte.Da man weiß, daß Gerd Biendl in der Quali nie alles von seinen Pferden abverlangt, könnte Cataleya hier ein ganz starkes Zeichen setzen. Die Andover Hall Tochter war letztes Jahr immer zu ganz kurzen Odds unterwegs und gewann drei Rennen. Black Angel CG ist hier noch nicht ganz aus der Welt.

    Airborne--Avatar Venus--Jack Scott--Cataleya


    6.Rennen-- Bänderstart-- Dreierwette und Viererwette mit 1,000.-€ Jackpot und 3,500.-€ Garantieauszahlung!

    Samir liebt seine Rennen von vorne zu laufen. Heute muß er 25 Meter geben . Aber da er es normal eigentlich mit ganz anderen Gegnern zu tun hat, gebe ich ihm meine Stimme. Ciao Amore wurde mit seinem heutigen Fahrer behindert, sonst hätte er seine letzte Prüfung wohl für sich entschieden.Desert King war vor seiner Pause ohne Erfolge, aber gegen sehr gute Pferde in Frankreich unterwegs und findet es hier beim Jahresdebut nicht zu schwer vor. Dream and Hope sah lange gut aus, aber er dürfte kein Steher sein. Die heutige Distanz wird ihm besser liegen, er ist ein Muss für die Viererwette! Ich würde auch Harley As mitnehmen, da er bei seinem Daglfing Debut eine gute Leistung zeigte. Einige Rätsel gibt Flashback auf. Der Achtjährige war in Jahrgangsrennen früher ein Star. Es bleibt zu hoffen, daß er wieder an seine alten Leistungen anknüpfen kann.Serafino endete am Dienstag in STR auf Platz fünf über 2400 Meter Bänderstart in 19,7. Scotchi Santana wurde am Dienstag Dritte. Sie lief unauffällig, aber ordentlich.

    Samir--Ciao Amore--Desert King--Harley As


    7.Rennen- Bänderstart-- TF Rennen

    Canyon Castelets müßte hier trotz 50 Meter Zulage die Siegerparade fahren. Der Achtjährige ist sicher und in Bestform unterwegs. Sehr interessant sollte das Deutschland Debut von Ulysse de Fountain ausfallen. Der Gewinner von 276.000.-€ und einen Rekord von 12,6 war allerdings über ein halbes Jahr nicht mehr am Start. Aber die Gegner scheinen nicht übermächtig zu sein, so könnte Loris Ferro aus der Schweiz eventuell seinen ersten Daglfinger Sieg feiern. Equimax sprang am Dienstag wieder in STR vom Start. Nach seinem Berliner Sieg kam er nicht mehr fehlerfrei um den Kurs.Sehr verführerisch steht hier Elite Somolli im Rennen.Kommt die Stute an die Spitze, wird es sogar für Canyon Casteles nicht leicht.Elixir d Andain ist sicher, läuft fast immer in die Dreierwette, sogar ein Sieg ist hier für den Sechsjährigen möglich.Auch Bastian du Chef ist zuverlässig und muß mit auf den Wettschein.Fakir Ges war nur von Jack Scott geschlagen. Ein Rennen, in dem Überraschungen möglich wären.

    Canyon Casteles--Elite Somolli--Elixir d Andain--Ulysse de Fountain


    Viel Glück bei Ihrem Wetten!

    Am Freitag findet nun schon der 3. Renntag in Daglfing ohne Besucher statt

    Nach dem 15. März, den 12. Mai startet nun am Freitag um 18 Uhr das erste Rennen.


    Qualifikationen und Probeläufe beginnen schon um 17 Uhr und werden, stand heute, über Video übertragen.


    Noch eine gute Nachricht: auch für den Renntag am Pfingstsonntag liegen schon die Genehmigungen der Behörden vor!


    Zwischen den heutigen Rennen sehen Sie Videos der neuen "Botschafterin des Trabrennsports" Emma Stolle, die auch am Pfingstsonntag in unserem Wettstudio live vor Ort sein wird.


    Achtung die Rennprogramme für Daglfing können Sie immer 2 Tage vor unseren Renntagen von unserer Seite http://www.daglfing.de runterladen

    Trab aktuell wird momentan nur online angeboten.


    Die Wettvermittler verzichten bei den sogen.Geisterrenntagen auf ihre Provisionen wofür der MTZV sich sehr herzlich bei diesen Wettplattformen bedanken möchte!

    Riem und Daglfing haben die gleichen Anträge an die gleiche Behörde zur gleichen Sachbearbeiterin gesendet.

    Deswegen überrascht das nicht.

    Die Münchner Behörde hat jeden Tag bis spät in die Abendstunden gearbeitet.

    Sie war auch immer von uns telefonisch zu erreichen.

    Das ist ganz sicher keine Selbstverständlichkeit.

    In Anbetracht von hunderten Anträgen und dem beiderseitigen Stress, hatte die Zusammenarbeit sehr gut geklappt.

    Murmeltier

    sorry,da haben Sie einiges missverstanden.

    Mit den "Sportsfreunden" habe ich nicht Sie verdächtigt.

    Die Genehmigung für unseren Renntag in Schriftform kam bei uns am Montag an.

    Telefonisch schon früher.

    Diese Genehmigung hatte nichts mit den Qualiis und PL zu tun. Diese waren schon bedeutend früher.

    Wenn uns diese Läufe behördlich geschadet hätten, wäre wohl keine Genehmigung für unseren Renntag erfolgt.

    Wir werden in Kürze wieder Qualis und Probeläufe durchführen. Das kostet Geld, finden es aber wichtig für unsere Aktiven.

    Davon profitieren auch andere Rennvereine, wenn Pferde startfertig zur Verfügung stehen.


    Ich verstehe diese ganze Aufregung nicht.

    Unsere Aktiven sind jedenfalls mit unseren Angeboten sehr zufrieden. Wenn andere Personen das nicht gut finden ist es eben so.

    Ich werde mich zu diesen Vorgängen hier nicht mehr äußern.

    Es gibt jetzt Wichtigeres zu tun.


    Murmeltier, es tut mir nochmals leid,dass Sie sich persönlich betroffenen fühlen. Wenn ich bei Ihren Beiträgen auch nicht immer Ihre Meinung teile,so schätze ich Sie trotzdem als engagierter User hier im Forum.

    Der MTZV hat nicht auf die "harschen Hinweise" in diesem Forum reagiert, sondern auf die Genehmigung der Behörden die uns am Montag erst um 17 Uhr schriftlich vorlagen.

    Die Genehmigung wurde uns schon früher mündlich zugesichert. Wir haben schon bei der Starterangabe die betroffenen Amateure davon unterrichtet, dass es zu Änderungen kommen könnte.

    Dass die Behörde über alle Details unseres PL und Qualifikationen Bescheid wusste, sorgten schon Emails von "Sportfreunden " bei unserer Behörde.

    Der TRS braucht keine Feinde von außen,die hat er schon innerhalb seines Umfeldes.

    Ich habe das Gefühl dass wir uns noch bei einigen Leuten entschuldigen müssen, dass es uns gelungen ist, diesen ersten Renntag nach der Corona Pause durchzuführen.

    Der MTZV wird jedenfalls weiter den Weg gehen,von dem wir glauben dass er unseren Sport hier am Nützlichsten ist.

    Wir machen das mit einem kleinen höchstmotivierten Team und mit großem ehrenamtlichen Engagement.

    Noch ein Wort zum HVT

    Wir hatten immer die nötige Unterstützung des HVT. Auch zu jeder Tageszeit.

    Bei der Genehmigungsfrage hätten sie uns nicht unterstützen können. Das mussten wir hier vor Ort zusammen mit STR und Riem schon alleine hinkriegen.

    Die Rennpause des Trabrennsports durch die Corona Krise ist beendet!


    Für München Daglfing liegen alle Genehmigungen vor!


    Morgen um 10;05 startet das erste PMU Rennen in München!


    Es war ein hartes Stück Arbeit.

    Amateurrennen:

    Bei den Anträgen der Trab und Galopprennvereine, sogen. Geisterrenen durchführen zu dürfen, geht es auch um die Berufausübung der Trainer, Fahrer, bzw. Reiter. Deswegen ist es weder den Trab noch den Galopprennvereinen möglich in den nächsten 3 bis 4 Wochen Amateurrennen auszuschreiben.

    Da regional fast täglich andere Bestimmungen bekannt werden, könnte sich das auch ändern.


    C- Bahn Pferde:

    Daglfing hatte als erster Veranstalter schon seit Jahren Handicap Rennen ausgeschrieben. Seit 3 Jahren auch für Pferde die auf C Bahnen gestartet sind. (z.B. EM der Amateure) Gerade die RV aus Bayern bemühen sich die Basis der Besitzer bei der Stange zu halten. Auch mit ein Grund,daß Daglfing in den letzten Jahren keinen Renntag wegen Startermangel ausfallen lassen mußte.


    Informationen während der Corona Krise:

    Unsere Präsidentin Fr. Gramüller, hat einen Mitglieder und Aktiven Brief verfasst. Dieser wurde per Post verschickt, hier im Forum und bei FB öffentlich gemacht. Ich habe hier im Forum noch mit " Neues aus Daglfing" berichtet.

    Ich habe so etwas von anderen Rennvereinen nicht gelesen.


    Verfilmungen von PL bzw. Qualis:

    Wir bauen gerade in dem ehemaligen Presseraum, neben dem Zielrichter, ein völlig neues Studio. Dieses ist durch die tatkräftige ehrenamtliche Mitarbeit unseres Vorstandmitgiedes, Hr. Walek nun fast fertig. In den nächsten Tagen, jedenfalls deutlich vor dem ersten Renntag werden alle Videos zur Verfügung stehen.


    Unzufriedenheit der Trainer, Besitzer und Wetter ?

    Wir wurden von unseren Aktiven und auch von Wettern sehr dafür gelobt, daß wir es möglich machten, am 15.3. einen sogen. Geisterrenntag zu veranstalten. Daß dies sonst nicht überall auf Zustimmung stieß, hat uns schon etwas gewundert.

    Wir vom MTZV tun alles, um möglichst bald wieder veranstalten zu können. Das sind wir unseren Aktiven und Wettern schuldig.

    Unser nächster Renntag soll am 5. Mai als PMU Renntag, natürlich ohne Besucher, stattfinden.

    Wir sind dafür in der Genehmigungsphase. Der Rennbeginn wird in Absprache mit der PMU festgelegt werden.


    Übrigens hatte der MTZV vor einigen Wochen ein Treffen mit den Trainern und Amateuren veranstaltet. Hr.Stefan Spiess hat sich mit den Fahrern über die TRO, bzw den Strafen ausgetauscht. Wir vom RV haben unsere Pläne und Vorstellungen bekannt gegeben. Mir ist eine ähnliche Veranstaltung von keinem anderen RV bekannt.


    Unser Vermarkter Germantote hatte in den letzten Wochen alle RV und den HVT zu Video Konferenzen eingeladen, um ein gemeinsames Vorgehen, soweit das durch regionale Besonderheiten überhaupt möglich ist, abzusprechen.

    Dort wurden auch die möglichen Renntermine für die nächsten Wochen festgelegt. Die nächste Video-Konferenz findet kommenden Donnerstag statt.


    Abschließend möchte ich noch sagen, daß wir vom MTZV Vorstand natürlich ehrenamtlich tätig sind, daß Fr. Gramüller neben ihrem Beruf als Leiterin einer großen Praxisklinik ihre ganze Freizeit dem Rennverein widmet, daß wir mit einem kleinen Mitarbeiterstab arbeiten, ,daß wir versuchen den TRS in München am Laufen zu halten. Ich glaube, daß wir trotz der Krise dafür auf einen guten Weg sind.

    Wir tun was dafür!

    Liebe Daglfing- Besucher, Wetter und Freunde des Trabrennsports,


    In dieser renntagslosen Zeit möchte ich Ihnen von unserer Bahn und vom bayerischen Trabrennsport ein bißchen was erzählen.


    Das Daglfinger Geläuf, dank der Arbeit von Josef Franzl sen.eines der Besten in Deutschland, wird täglich gepflegt und immer wieder ausgiebig gewässert.

    So können die Pferde bestens bewegt und in Schuß gehalten werden. Da der Stall Gramüller ein großes Lot auf der Rennbahn trainert, hat Marcus Gramüller in Verbindung mit dem Stall Gesvea auf eigene Kosten etliche Lastwagen Quarzsand anliefern lassen um die innerste Bahn auch als Trainingsbahn nutzbar zu machen.


    Der Vertrag mit den Pächtern des Stallcasinos ist beendet. Das Casino wird in dieser Form nicht mehr weiterbetrieben.Es ist angedacht, an Renntagen einen Food Truck kommen zu lassen. Da ja die ersten Renntage nach der Krise noch ohne Publikum und ohne Gastronomie ablaufen müssen, bleibt noch etwas Zeit um hier eine vernünftige Lösung zu finden.

    Wenn die Rennen wieder mit Besuchern stattfinden können,wird unser bewährter und erfolgreicher Traberstadel und der beliebte Sulky Treff am Winnercircle wieder für unsere Besucher geöffnet werden. Im Tribünenhaus zwei wird der gute Caterer, der auch die Galopprennbahn bewirtschaftet, für zufriedene Gäste sorgen. Hier lief es in der Vergangenheit gastronomisch nicht immer optimal, deswegen ist der MTZV froh, jetzt einen Profi für diesen Bereich gefunden zu haben.


    Erfreulich ist, daß die hiesigen Besitzer ihrer Pferde bei den Trainern ließen und dort weitergearbeitet werden. Alle warten auf den Start des ersten Rennes nach der Zwangspause.


    Der Stall Wieserhof hat ja in neue junge Pferde investiert und nun mit Michael Larsen einen neuen Mitarbeiter,der nun Rudi Haller etwas entlasten wird, in sein modernes Trainigszentrum nach Aschheim geholt.Da Michael Larsen auch ein begehrter Fahrer ist, sollte er eine Bereicherung für unsere Bahnen sein.

    Michael Larsen herzlich willkommen bei uns in Bayern!


    Die Decksaison läuft trotz der Krise normal weiter. Das Gestüt MS Diamanten meldet volles Haus und auch auf dem Gestüt Mutzenhof läuft es sehr gut.


    Kommende Woche wird auf einer Videokonferenz der 8 Trabrennvereine über die Abstimmung der Termine ab Mai/ Juni gesprochen, dann können die Veranstalter die neuen Termine bekanntgeben.

    Die meisten gehobenen Rennen bekommen durch die Verschiebung der Derbywoche und den Vorläufen und der BC andere Termine.


    Wir hoffen, daß unsere treuen Besucher bald wieder bei uns in Daglfing sein können. Wenn es wieder möglich sein wird, werden wir im August für unsere Besucher und Aktiven ein Sommerfest im Rahmen eines Renntages veranstalten.


    Bei unseren besucherfreien Renntagen, und natürlich sonst auch, können Sie unsere Rennen über Video Stream bei http://www.trotto.de, bei http://www.wettstar.de oder bei http://www.pferdewetten.de, oder anderen Wettanbietern sehen und bewetten.


    Bleiben Sie unseren Sport und der Trabrennbahn Daglfing treu und bleiben Sie gesund!

    Wir vom MTZV haben so einen "Geisterrenntag " als einziger Rennveranstalter zur Zufriedenheit der zuständigen Behörde durchgeführt.

    Im Vorfeld muss eine Liste der Berechtigten mit Hilfe der beteiligten Trainer erstellt werden.Man sollte daran denken, dass diese Liste evtl.von der Polizei mit den anwesenden Personen verglichen werden könnte. Der Personenkreis sollte möglichst reduziert ausfallen. An der Stalleinfahrt muss genau kontrolliert werden. Kein Kiosk oder Gastronomie Betrieb darf geöffnet sein. Auf der Tribünenseite dürfen sich nur die Mitarbeiter des Veranstalters aufhalten.

    So eine Veranstaltung bereitet Arbeit, aber ist jedenfalls durchführbar.

    Man kann so einen einzelnen Renntag nicht herausnehmen,sondern muss die ganze Saison finanzieren.

    Die Einnahmen werden aus vier Quellen generiert.

    1. aus den Erträgen der Wetten

    2. aus den Mieteinnahmen

    3. von Sponsoren

    4. PMU Rennpreise und Zuwendungen


    Ein "Geisterrenntag" ist sicherlich kein "Geschäft " für den RV. Die vorerst einzige Kostenersparnis ergibt sich durch das fehlende Totopersonal. Wir hoffen dass die Wettanbieter nochmals auf ihre Provisionen verzichten ,dann wäre das die noch größere Kostenersparnis.

    Alle anderen Kosten laufen weiter. Im Gegensatz zu den Galoppern ,die ja durch die Entrittsgelder gute Einnahmen erzielen ,ändert sich bei den Traber da nichts.

    Wir möchten die Rennpreise unverändert lassen, da sind wir gerade in der Entscheidungsphase.Können wir,wovon wir ausgehen, unsere PMU Rennen durchführen , sind diese Rennpreise ja festgeschrieben.

    Es gibt momentan viele Unbekannte.

    Deswegen sind seriöse Angaben nicht machbar.

    Wichtig ist vorerst, dass wieder Rennen stattfinden können.

    .

    Mich persönlich nerven alle Leute die sich in dieser Krise als moralische Instanz sehen.

    Dass es momentan in der Gesellschaft Wichtigeres als unseren TRS gibt,dürfte jeden klar sein.

    Nur als Funktionäre des TRS müssen wir die Interessen aller Aktiven, Besitzer,

    Züchter, und allen Personen die direkt oder indirekt vom TRS leben, versuchen durchzusetzen !

    Deswegen sehen wir vom MTZV als unser wichtigstes Ziel,so schnell als möglich wieder Rennen zu veranstalten .

    Wir waren der einzige Rennverein der schon ein Geisterrennen durchführte.

    Wir haben alle Vorgaben peinlich genau eingehalten, Berechtigungslisten geführt und an der Stalleinfahrt kontrolliert. Die Polizei hatte nichts zu beanstanden.

    Genauso wollen wir wieder nach der Zwangspause beginnen.

    Diese sollte nicht zu lange dauern.

    Auch im Trabrennsport geht es um Existenzen!

    Nachdem Longines sich als Sponsor vom Galopprennsport zurückgezogen hat und man noch nicht abschätzen kann wer dem noch folgen wird, entstehen noch mehr Finanzierungslücken.

    Während der TRS sehnsüchtig nach den ersten Geisterrenn-Terminen schielt, möchten RV wie München Riem anscheinend nicht ohne Publikum veranstalten.

    Es wird für den ganzen Pferderennsport schwer.

    Heute, an einem Dienstag, finden auf 3 schwedischen Bahnen 27 Rennen statt.

    Es starten 300 Pferde.

    So läuft das fast an jedem Tag.

    Es werden auch jeden Tag mehr Pferde die von aussen kommen. Die Catch Driver und viele Trainer sind fast täglich am Start.

    Die Umsätze steigen, da nun auch von aussen immer mehr Geld nach Schweden fliesst .

    Dass die Rennen als Geisterrennen veranstaltet werden stört nicht besonders, da auch schon vor der Krise fast der gesamte Umsatz online generiert wurde.


    Aber auch in Schweden kommen immer mehr Einschränkungen wegen Corona.

    Ich habe gerade im TV gesehen, dass immer mehr Schweden den schwedischen Weg im Umgang mit Corona ablehnen, da sie die Auswirkungen wie sie gerade in Großbritannien zu Tage treten befürchten. Auch die Engländer hatten sich ursprünglich für einen Weg ohne Einschränkungen entschieden.

    Da der TRS in Schweden als Industrie mit sehr vielen Arbeitsplätzen eine sehr grosse Lobby hinter sich hat, bleibt abzuwarten wie dort entschieden wird .

    Ob überhaupt und

    wie lange dann pausiert werden muss, wird auch im Hinblick auf das Elite Wochenende eine spannende Angelegenheit werden.

    Momentan hat man das Gefühl, dass die Trainer und Besitzer versuchen alles mitzunehmen was geht.

    Als ich kürzlich bei Andy auf dem Gestüt war, habe dort meine Mutterstute und Jährlingsstute, war ich überrascht wieviele Stuten zum Bedecken vor Ort waren.

    Da merkt man nichts von Krise, sondern hier spürt man Optimismus.

    Wer seine Stute(n) deckt, verbindet es mit Hoffnung.