Gocciadoro-News

  • Relativ viel vierbeinige Bewegung gibt es aktuell im überaus erfolgreichen Quartier von Alessandro Gocciadoro zu vermelden. Der italienische Senkrechtstarter der letzten Jahre, der seine Pferde in der Nähe von Parma vorbereitet und sich erst am gestrigen Sonntag durch den Sieg der von ihm trainierten Stute Vanesia EK (Rene Legati) im mit 40.000 € dotierten "Premio Mario Locatelli" einen weiteren Gruppe-Sieg gutschreiben lassen durfte, darf sich über einige Neuzugänge freuen, die ihm teilweise sogar schon bestens bekannt sind. Gleichermaßen muss er aber auch zumindest temporär auf einen seiner Leistungsträger der letzten Jahre verzichten.


    Für den 6jährigen Volnik du Kras, der für Gocciadoro bereits Rennen in Norwegen, Schweden, Finnland und Italien gewinnen konnte, geht es aus sportlicher Sicht nämlich zukünftig in Frankreich weiter. Besitzer Gaetano Vessichelli möchte den Varenne-Sohn, der erst vor wenigen Wochen bei seinem 6. Platz im "Prix Ténor de Baune" eine mehr als ordentliche Figur abgab, bei Trainer Sébastien Guarato lassen, um dann weitere Auftritte in Frankreich anzupeilen und die gute Bilanz von 16 Siegen (bei bislang 29 Starts) im optimalen Falle weiter aufzuhübschen.


    Praktisch im Gegenzug schlagen zwei alte Bekannte bei Gocciadoro auf: Ubertino Grif, der bereits bis zum Sommer 2018 in der Emilia-Romagna stationiert war, sich dann aber in Richtung Skandinavien verabschiedete, kehrt ebenso nach Noceto zurück wie der italienische Derbysieger von 2018, Zlatan, mit dem Giampaolo Minnucci seinerzeit das wichtigste Dreijährigen-Rennen des Landes für "Goccia" gewann.

    Darüberhinaus werden in den nächsten Tagen noch Turno di Azzurra, sowie Zarchicco Park erwartet, um ihre Boxen beim erst kürzlich 45 Jahre alt gewordenen "Mann in gelb" zu beziehen.
    Der achtjährige Love You-Sohn Turno di Azzurra, Gewinner von weit über 300.000 € und in früheren Jahren bereits mit gutem Erfolg unter der Obhut Erik Bondos in Italien tätig, beendet seine Skandinavien-Odyssee, die ihn über Schweden bis zuletzt nach Finnland zu Trainer Reima Kuisla führen ließ und wird in Zukunft das Gocciadoro-Quartier ebenso bereichern wie der fünfjährige, in Deutschland möglicherweise sogar noch bei einigen im Gedächtnis hängengebliebene Zarchicco Park, der sich im vergangenen Jahr bereits einige Male - u.a. mit Jean-Michel Bazire in dem von Norton Commander und Conrad Lugauer gewonnenen "Prix Nemausa" - in Vincennes platzieren konnte.

    Edited once, last by Dip: Korrektur Nationalität Volnik du Kras ().