Traber des Jahres 2019

  • Wer wird's?

    Wen interessiert`s?


    Früher lagen Teilnahmekarten auf allen Bahnen aus und die Zeit zwischen den Rennen wurde genutzt, um Karten zu pinseln.

    Für Zirrus, Onore, Hegrina … Der Text würde zu lang, wenn man hier die Kandidaten aus der guten alten Zeit auflisten würde.

    Gewonnen habe ich übrigens trotz tausender Karten bei der Ausspielung nie etwas.

    Es gewann ja auch nur der, der den Traber des Jahres richtig vorhersagte. Ich meinte immer, mit meinen Karten Einfluss nehmen zu

    können. Aber, das gelang natürlich nicht, weil hunderttausende Karten eingeschickt bzw. auf der Bahn abgegeben wurden.

    Im Januar wurde der Traber des Jahres dann im Aktuellen Sport Studio gekürt und geehrt. Waren das Zeiten...


    Heute muss man feststellen, dass die Wahl untergeht. Kein Hinweis auf der HVT-Seite! Es interessiert einfach nicht mehr.

    Wer bekommt den Silberhelm, wer Bronze? Völlig egal. Die anderen Championate … zum weinen!


    Dreambreaker hat wohl das gleiche Schicksal ereilt, wie Mass Finest im Sommer - neben der Trommel vergessen!?

    Aber Rock my Dreams und Halva von Haithabu sind ja dabei. Aber, nochmal, wen interessiert es außer den Unentwegten hier

    im Forum? Was ist mit Classic Connection? Auch vergessen? Immerhin zweitgewinnreichstes und drittschnellstes deutsches

    Pferd dieses Jahr.


    Eine viel wichtigere Wahl hat übrigens bereits stattgefunden. Die des neuen HVT-Präsidiums! Und wenn man das mal so feststellen

    darf: geändert hat sich, trotz einiger Ankündigungen, gaaaar nix!!! in keinem Bereich erleben wir den deutschen Trabrennsport

    transparenter. Die Außendarstellung (z.B. das eigentliche Thema in diesem Thread) ist grottig. PMU-Rennen werden von den

    Rennvereinen kommuniziert. Wieso manche Bahnen völlig in die Röhre gucken... ???


    Die Kombi Tell/Hoever wurde ersetzt durch Hoever/Tell … Ja! Und jetzt?????


    Was läuft z.B. im kleinen Holland in deren Dachverband besser? Immerhin bekommt das kleine Holland mit Wolvega 52 PMU-Renntage,

    Deutschland mit 8 Bahnen und ungleich verteilt mit 59 ganze 7 mehr...


    Btw - mein Traber des Jahres ist Kalisco aus dem Stall Kava -(gefühlt seit 100 Jahren dabei).

    Kalisco erlebt den 5. Frühling seiner Karriere. Er läuft ständig dort, wo man sein Kämpferherz live bewundern kann.

    DAS sind wahre deutsche (!) Traber des Jahres...

  • Die haben den offenbar vergessen. Aber, es wird eine Begründung kommen. Dreambreaker ist nicht dabei, weil... Erfolge zu unbedeutend... kein Jahrgangsrennen etc. pe pe. Glaubt mir, der HVT wird NIE sagen: Ja, den haben wir tatsächlich vergessen.

  • den hat sicher keiner vergessen. Aber obwohl ich bekennender Dreambreaker-Fan bin, muss man auch mal objektiv bleiben.


    Als Mitte November die Auswahl getroffen wurde, lautete sein Formenspiegel seit März 10,2,2,10,5,13,13,13,dis. Die zu dem Zeitpunkt "aktuellen" Vorstellungen waren teilweise desolat und nicht viele glaubten, dass er nochmal in die große Form des letzten Winters zurückkommt. Auch die Besitzer hatten durchaus ihre Zweifel. Der dritte Platz mit Gelormini, der Hoffnung machte, konnte nicht mehr berücksichtigt werden, der Sieg vom Wochenende schon gar nicht. Ich persönlich hätte ihn gerne bei der letzten Wahl als verdienten und nach meinem Gefühl alternativlosen "Traber des Jahres" gesehen, aber ich kann niemandem ernsthaft böse sein, dass er es unter den gegebenen Umständen nicht in die Auswahl geschafft hat.

  • Niemals wird man alle Vorstellungen bei einer solchen Wahl berücksichtigen können. Es wird für jeden Kandidaten Gründe geben die dafür oder dagegen sprechen.


    Ich bin wie Amateur auch der Meinung, dass Dreambreaker zum Zeitpunkt der Nominierung nicht ins Auge gefallen ist.


    Unbestritten dürften folgende Pferde sein:


    1. Velten von Flevo (Derby-Sieger)

    2. La Grace (Stuten-Derby-Siegerin)

    3. Portland (Gewinnreichster dt. Traber 2019)


    Alle anderen sind Geschmackssache.

  • Als Mitte November die Auswahl getroffen wurde, lautete sein Formenspiegel seit März 10,2,2,10,5,13,13,13,dis.

    Achso, es gelten die Leistungen in der 2. Jahreshälfte. Das wusste ich nicht. Dann nehme ich meine Kritik natürlich zurück.

    2 Siege zu Beginn des Jahres in Frankreich auf hoher Ebene sind weniger Wert, als die Leistungen von Rock my dreams

    und Halva von H. im Sommer 2019...


    Nein, nicht alles Geschmackssache. Es gibt schon noch objektive Merkmale eines Formenspiegels.

    Und 2 Siege auf höchstem Niveau in FR bzw. Vincennes sollten reichen, ohne jeglichen Geschmacksverlust...

  • Nein, nicht alles Geschmackssache. Es gibt schon noch objektive Merkmale eines Formenspiegels.

    Und 2 Siege auf höchstem Niveau in FR bzw. Vincennes sollten reichen, ohne jeglichen Geschmacksverlust...

    ich habe wenig Lust, auf diesem Niveau zu diskutieren, am Ende unterstellen Sie noch, man wolle Dreambreaker madig machen. Aber ein Bisschen Objektivität könnte wirklich nicht schaden. Im Februar hat er zwei Gruppe III-Rennen gewonnen, was uns alle sehr begeistert hat. Aber da von höchstem Niveau zu sprechen, ist wirklich lächerlich. Und dass bei Wahlen jeder Art heutzutage Dinge, die ein paar Monate zurückliegen, kaum noch beachtet werden, ist zwar bedauerlich, aber wohl ein Resultat der schnelllebigen Zeit.

  • ich habe wenig Lust, auf diesem Niveau zu diskutieren, am Ende unterstellen Sie noch, man wolle Dreambreaker madig machen. Aber ein Bisschen Objektivität könnte wirklich nicht schaden. Im Februar hat er zwei Gruppe III-Rennen gewonnen, was uns alle sehr begeistert hat. Aber da von höchstem Niveau zu sprechen, ist wirklich lächerlich. Und dass bei Wahlen jeder Art heutzutage Dinge, die ein paar Monate zurückliegen, kaum noch beachtet werden, ist zwar bedauerlich, aber wohl ein Resultat der schnelllebigen Zeit.

    Welches Niveau ist denn, meinen Beitrag als "lächerlich" abzutun? Auch nicht gerade hohes Niveau, Amateur !

    Schnelllebige Zeit hin oder her, hier geht es zum Glück um ablesbare Fakten.

    Und wenn ein Dreambreaker nicht zu den 8 (!) Kandidaten zur Wahl des Traber des Jahres gehört, hat

    man ihn entweder schlichtweg vergessen, oder diejenigen, die die Vorauswahl getroffen haben,

    haben die Fakten anders interpretiert, als man es tun sollte. Dass Dreambreaker "madig" gemacht werden soll,

    glaube ich hingegen nicht.

    Waren Sie, Amateur , eigentlich auch an der Vorauswahl beteiligt?


    Und noch was, Amateur : wir suchen den deutschen (!) Traber des Jahres.

    Und für ein deutsches Pferd - das ist der Maßstab und kein anderer - hat Dreambreaker in Vincennes dieses Jahr

    3x nicht auf höchster, sondern auf aller höchster Ebene gewonnen!!

  • ....ich würde mich über die wahl von la grace freuen und gebe ihr deshalb meine stimme...dies ist auch ein votum meinerseits für fahrer und besitzer...bewußt auch für den fahrer, obwohl in meiner gunst wewering und tietz vor ihm liegen...und, teilweise zu recht wird hier michael nimczyk das eine oder andere mal im forum kritisiert (die benennung des hauptgrundes für die kritiken kann ich mir wohl sparen)...aber, man mag es sich eingestehen oder auch nicht...er ist derzeit das aushängeschild unseres sportes...im ausland mehr noch als hier in de...er lebt nur für den sport, für seinen job...er arbeitet professionell...er ist ein fairer sportsmann...ja, er ist ein guter fahrer.......er ist ein sympathischer mensch...und trotz all seiner erfolge ist er noch jung und lernt weiter dazu und inzwischen schmunzele ich auch über seine rhetorik ("...ja, das stimmt...")....schlussendlich möchte ich noch einmal auf den "hauptakteur" eingehen...la grace wäre eine würdige siegerin...

  • Nochmal, ob Dreambreaker Traber des Jahres geworden wäre ist eine ganz andere Frage! Dass er es nicht mal in den erlauchten Kreis der Kandidaten geschafft hat ist für mich eindeutig eine Fehleinschätzung!

    Siege in Gruppe III in Frankreich sind wahrlich für deutsche Pferde nicht an der Tagesordnung.

    Finde es einfach schade für die Besitzer und das Umfeld des Pferdes!

  • @ Majano

    "Wenn interessiert' s ?"


    Na ein bisschen scheint es ihnen doch noch zu interssieren.

    Ich mag ja meine Meinung exklusiv haben,aber ich würde den Dt. Traber des Jahres auch gerne einmal in Deutschland sehen.

    Klar gibt es ein Vielfaches in Frankreich abzuholen, und man kann alle Pferde im Internet sehen,aber ich finde es ist nicht das gleiche als wenn Dreambreaker noch einmal kurz vorbei geschaut hätte.





  • Das waren die Formen des letzten Jahres. Liege ich falsch oder war er dort auch kein Kandidat zur Wahl " Traber des Jahres" ?

    Hätte er mMn verdient gehabt. 5 von 6 im Tempel in ca. 3 1/2 Monaten zu gewinnen gelingt nicht vielen deutschen Pferden.

    Also auf Anhieb fällt mir keiner ein. Und dieses Jahr wieder übergangen. Etwas seltsam ist es schon.



    08/12/2018 1 1'13"9 fer3.png J.M. BAZIRE J.M. BAZIRE VINCENNES G PRIX NARQUOIS Tracking_picto_noiretrouge.svg GR III A 42 750 € 2 700 GP - video.png
    18/11/2018 DA fer3.png J.M. BAZIRE J.M. BAZIRE VINCENNES G PRIX CANALTURF.COM (BOISSY-SAINT-LEGER) Tracking_picto_noiretrouge.svg GR III A 0 € 2 100 GP AUT video.png
    12/10/2018 1 1'12"2 fer3.png J.M. BAZIRE J.M. BAZIRE VINCENNES G PRIX BOHEMIA A A 33 750 € 2 100 GPP AUT video.png
    05/10/2018 1 1'12"9 fer3.png J.M. BAZIRE J.M. BAZIRE VINCENNES G PRIX ATROPOS B A 24 750 € 2 850 PP - video.png
    20/09/2018 1 1'11"6 fer3.png J.M. BAZIRE J.M. BAZIRE VINCENNES G PRIX DE MEHUN SUR YEVRE B A 22 500 € 2 100 GP AUT video.png
    22/08/2018 1 1'13"0 fer3.png A. ABRIVARD J.M. BAZIRE VINCENNES G PRIX DU PERIGORD B A 24 750 € 2 850 GP -
  • Die Kandidatenauswahl erfolgte offenbar subjektiv. Offenbar haben die Besitzer beim HVT schlechte Karten.

    Denn sooooo viel erfolgreicher waren Orlando Jet, Norton Commander, Portland oder Halva von Haithabu in 2019 gegenüber Dreambreaker auch nicht, im Gegenteil. Aber im Grunde ist es völlig egal. Interessiert außer den paar hier im Forum und dem Umfeld des jeweiligen Pferdes im Grunde genommen, eigentlich NIEMANDEN. So ist es, leider.

  • Meine Theorie: Der HVT hat Dreambreaker extra weggelassen, damit wir uns hier die Köpfe einhauen. So macht man Werbung für diese Wahl. Alles dient dem großen Masterplan, den deutschen TRS an die Weltspitze zu führen. Ob das gelingt, das ist nicht die Frage, sondern nur wann...

  • Meine Theorie: Der HVT hat Dreambreaker extra weggelassen, damit wir uns hier die Köpfe einhauen. So macht man Werbung für diese Wahl. Alles dient dem großen Masterplan, den deutschen TRS an die Weltspitze zu führen. Ob das gelingt, das ist nicht die Frage, sondern nur wann...

    ...eins ist für mich schon mal klar...auf der schiene 'ironie' gleiten wir auf der selben welle...aber, meine erfahrung hier...läuft nicht...nichts destotrotz gilt mein respekt dem züchter des pferdes dreambreaker, als auch dem ehemaligen trainer und fahrer wie auch den jetzigen...

  • um eines mal klarzustellen, der stall oberkracher sieht dreambreaker gar nicht als traber des jahres 2019, aber wir hätten uns über eine nominierung aufjedenfall gefreut, die formen die nach der pause angesprochen wurden waren zu anfang, als dreambreaker zum JMB ging ähnlich, das mach JMB nunmal so bei dreambreaker.

    und wenn der HVT ein problem mit uns als besitzer hat/hätte, dann wäre das ja meiner meinung nach eine unsportliche entscheidung da es ja persönlich wäre und nichts mit der leistung des pferdes zu tun hätte. aber ich wüsste jetzt nicht warum der HVT ein problem mit uns hätte. naja es ist jetzt wie es ist. wir sind stolz auf 8 siege in Vincennes und die kann uns keiner mehr nehmen!


    in diesem sinne wünschen wir frohe feiertage und möge der traber des jahres 2019 und auch alle anderen pferde gesund bleiben.