Zweite "B" steht - Sonntag,08. Dez 15.15h

  • Angekündigt zunächst vier Fuß Sonntag in Vincennes, im Grand Prix du Bourbonnais (2.850 Meter - GP), wird Bold Eagle nicht endlich sein. "Es ist eine Entscheidung in letzter Minute, die im Einvernehmen mit Sébastien (Guarato) getroffen wurde", erklärt sein Miteigentümer Thomas Bernereau. Wenn das Pferd bei seinen letzten Übungen oben auftauchte, entdeckte sein Schmied einen kleinen schwarzen Fleck auf einem seiner Hinterbeine. Vielleicht ist er auf einem Felsen gelaufen? Ihm zufolge hätten wir barfuß laufen können, aber wir wollen nicht das geringste Risiko eingehen, zumal das Wintertreffen für ihn gerade erst beginnt. "Vor zwei Jahren gezwungen, im Grand Prix der Bretagne aufzugeben, nachdem er von einem Abszess geplagt wurde, ist der Sohn von Ready Cash, der jetzt draußen wohnt , laut Thomas Bernereau empfindlicher für den Pegel des Horns aus dem Huf mit der Ankunft der Kälte ". In der Regel sollte das Vorsorgeprinzip es Bold Eagle ermöglichen, seine Rolle an diesem Wochenende zu übernehmen ( "es gibt keine Bedenken" , sagt einer in seinem Gefolge), unter anderem gegenüber der Koalition Bazire, angeführt von Valokaja Hindo , Sylvain Rogers " Pommereux " und seinen Boxkameraden Billie de Montfort ,Carat Williams und Tony Gio , suchen - wir erinnern uns - eine Qualifikation für den Prix d'Amérique (26 Januar).


    Sebastian Piazza



    Wenn ich nicht das geringste Risiko eingehen möchte,starte ich nicht.

    Dumme Frage an die Experten.Hatte geglaubt,daß die Beschlagankündigungen eingehalten werden müßten.

  • Dumme Frage an die Experten.Hatte geglaubt,daß die Beschlagankündigungen eingehalten werden müßten.

    Er war nur bei der vorläufigen Starterangabe barfuß angegeben. Verbindlich war in diesem Fall erst der Donnerstag. Da war er in dieser Konstellation angegeben.


    Danke für das Einkopieren der Pressemitteilung. Hatte mich schon gewundert, warum sie jetzt wieder "experimentieren".

  • Kiebitz


    Hoffenheim hat diese Saison auch schon mal die Bayern geschlagen, deshalb werden sie aber weder Meister noch spielen sie in der Champions League. ;)


    FTB ist ein anderes Kaliber, auch wenn es ihm heute ausgesprochen leicht gemacht wurde. Nivard fährt auch noch auf. ||

    Trennen Sie Ihr Geld von Ihren Emotionen, bevor Ihre Emotionen Sie von Ihrem Geld trennen.

  • Nivard wie ein apprenti.Traut sich nicht dagegenzuhalten ,Abrivard mu0 auf die Bremse,um ihn reinzulassen,anstatt einen Mitfavoriten aussen zu halten.Quittung kam postwendend.Nivard läßt sich auch noch zufahren und wartet darauf,daß Goop von der Innenkanteabweicht.Hat Nivard vergeßen,daß Goop weder Franzose noch Deutscher ist?Er schmunzelte nur und stand auf der Bremse.Nivard brummt auf und bedankt sich auch noch bei Abrivard,der auch raus geschossen wird.

    Ich denke trotzdem war zu sehen,wie leicht sich FTB vom Rest verabschiedete.;)

  • Nivard wie ein apprenti.Traut sich nicht dagegenzuhalten ,Abrivard mu0 auf die Bremse,um ihn reinzulassen,anstatt einen Mitfavoriten aussen zu halten.Quittung kam postwendend.Nivard läßt sich auch noch zufahren und wartet darauf,daß Goop von der Innenkanteabweicht.Hat Nivard vergeßen,daß Goop weder Franzose noch Deutscher ist?Er schmunzelte nur und stand auf der Bremse.Nivard brummt auf und bedankt sich auch noch bei Abrivard,der auch raus geschossen wird.

    Ich denke trotzdem war zu sehen,wie leicht sich FTB vom Rest verabschiedete.;)

    Das Nivard auffährt ist sein Fehler, aber ihm auch noch zuzuschreiben. dass er Frisbee mitnimmt, finde ich nicht fair. Das sollte dann auf die Kappe von Abrivard gehen, der genauso wenig aufgepasst hat. Bin gespannt wie das die Rennleitung bewertet.


    Die Beschleunigung von Face Time ist schon höllisch. Bin gespannt ob er dass auch über den Weg gehen kann. Momentan würde ich sagen "Ja!"

  • Den zu boxen wäre natürlich schön. Aber Francky kann auch einschätzen, dass es derzeit nicht möglich ist. Seinen Falcao für den Enddkampf frisch zu machen war sicher das Ziel. Das misslang, weil Goop einen Tick nach außen fuhr und Nivard Falcao nicht nochmal aufnehmen wollte um ihm am Speed zu hindern.


    Er nahm ihn dann schnellstmöglich nach innen, was aber für Abrivard nicht schnell genug war. Meiner Meinung nach selber schuld. Überhaupt hat Goop unterwegs genau gewusst, was er tat, als er immer mehr bremste. Am heftigsten genau als Falcao hinter ihm einparkte. Der große Hengst kommt dann sofort in Schwierigkeiten, weil er dieses verschleppte Tempo gar nicht kann. Kann man dem Schweden natürlich nicht ankreiden. Er muss seinen Vorteil einfach ausnutzen, um den Gegner zu schwächen.


    Das ist aber nur meine Sichtweise und Intention. Schön über so ein Rennen im Forum überhaupt mal Meinungen zu sehen.

    Bisher ist noch keine Strafe auf letrot für Francky zu sehen. Sollte auch keine geben.


    Übrigens waren die Wetter natürlich auch von Face Time überzeugt. Von 961 Tausend Platzumsatz waren 829 Tausend auf Face Time platziert. Es gab trotzdem 11.


  • FTB ist ein anderes Kaliber

    Wir schreiben hier über ein Pferd, das bei den Decktaxen und in der Gunst eines Björn Goop einen Bold Eagle überholt hat. Alles andere als "genial" würde ihn nicht treffend beschreiben. Trotzdem hatte Guarato, wenn ich das richtig verstanden habe, ihn genug in der Vorbereitung tun lassen, weil er um die physische und kämpferische Stärke seiner Gegner weiß, wenn der Rennverlauf es hart will. Er hofft, dass er die Form halten kann, denn im Continental kann es ganz anders kommen.


    Die Fahrweisen von Goop und Nivard wurden von der Rennleitung überprüft, ist im Rennbericht nachzulesen. Es wurde niemand bestraft.

  • Für nichtfranz. Stuten:

    Bold Eagle 1 + 15

    Face Time Bourbon 5 + 20


    In Frankreich dürfte FCB so an die 50 kosten. Ich meine, er hat im letzten Jahr 100 franz. und 55 andere Stuten gedeckt. Nun fang mal an, zu rechnen auf 15 Jahre ... für jedes Bein ein Muscle Hill?