Gänse, Tannen, PMU & V7+ am Mittwoch, 4.12.2019

  • Mariendorf am Mittwoch, 4. Dezember 2019:


    Bunter Teller am Mittwochabend:

    Weihnachtsgänse, Tannenbäume und die PMU


    „Immer wieder sonntags“, trällerten sich einst Cindy & Bert in die Hitparade. „Auch mal wieder Mittwoch, heißt es zwischen 1. und 2. Advent auf der Trabrennbahn Mariendorf dank des französischen Kooperationspartners PMU, der an diesem Abend ab 18.30 Uhr vier Rennen nach Frankreich übertragen und bewetten lässt. Der Berliner Trabrennverein hat diese inzwischen ungewöhnliche Mittwoch-Soirée, die noch vor zwei Jahrzehnten zu seinem Standard-Repertoire gezählt hat, kräftig unterfüttert: Vier weitere Rennen werden ausgetragen, eine Prämienausspielung lockt neben den üblichen 1.000 Euro an Wettgutscheinen mit Sachpreisen im Gegenwert von 2.000 Euro: Tannenbäume, Weihnachtsgänse, diverse Theater- und Hotel-Gutscheine. Wem all das noch nicht genug Anreizist, der darf sich neben den mit einem Sieg-Jackpot von jeweils 2.000 Euro gespickten 4., 6. und 8. Rennen an der Königswette des deutschen Pferdesports versuchen: Mindestens 10.000 Euro werden garantiert in der V7+-Wette an jene Super-Spürnasen verteilt, denen es gelingt, ab dem 2. Rennen alle Sieger vorherzusagen.


    Was in der Vergangenheit oftmals so schwer nicht war und für entsprechend niedrige Quoten gesorgt hat, kommt diesmal als schwer zu entschlüsselndes Rätsel daher. Nach einer „Aufwärmübung“ im 1. Rennen um 17.30 Uhr, in der die Andre Pögel anvertraute Stand upnach zwei aktuellen Siegen deutlich heraussticht und wohl nur durch Stallkamerad Cruzado in die Bredouille zu bringen ist, hat es schon die erste V7+-Prüfung in sich, obwohl nur sechs Gespanne am Start sind. Es sind Zweijährige, die auf der Derby-Jährlingsauktion 2018 für4.500 bis 36.000 Euro unter den Hammer gekommen und allesamt noch sehr grün hinter den Ohren sind. Einzig Peony, eine Tochter des Lasbeker Elitloppet-Siegers Brioni, hat bislang echte Rennatmosphäre geschnuppert und als Fünfte am 4. August 500 ihres 4.500 Euro betragenden Kaufpreises eingerannt. Mit 1:17,6 am zügigsten die Startberechtigung erworben hat Feel the Magic (19.000 Euro), in 1:17,9 nicht viel langsamer war in der Wiener Krieau der 36.000 Euro teure Patron Viking. Dieses Trio könnte den größten Batzen der insgesamt ausgelobten 10.000 Euro unter sich ausfechten.


    Ist das Match der Youngster mangels Resultaten undurchsichtig, so gilt das für die gestandenen Recken im umgekehrten Sinn, die gleich darauf an der Reihe sind. Im 3. Rennen, zugleich dem ersten, das nach Frankreich übertragen wird, sollte der Sieger aus dem Kreis der Rainbow Diamant, der mit Gustavson Bevom 20. Oktober noch ein deftiges Hühnchen zu rupfen hat, Prince of Persia und Muscle Boy AS, einst auf der Derby-Auktion für 130.000 Euro versteigert und jetzt89.871 Euro reich, kommen. Kaum anzunehmen, dass TomNJerry Diamant mit ihnen Katz und Maus spielt, und auch New Dawn trifft’s deutlich schwieriger als beim Triumph im Straubinger Großen Preis von Niederbayern, bei dem er mit 50 Meter Vorsprung vor Koryphäen wie Celestial Light TK und Halva von Haithabu auf die Reise gegangen ist.


    Der nächste Stolperstein wartet im Vergleich der gewinnarmen Klasse. Bavaro träumt davon, die frische, aber auch extrem unsichere Siegerin One more Dream, Nicks, den tschechischen Dreifach-Sieger Nanoko OVund Timoka Corner ad acta zu legen. Vorsicht vor Furnika, die hier am 17. November mit tollem Endspurt in 1:16,7 die Nase als Erste ins Ziel steckte, aber wegen unsauberer Trabaktion nachträglich disqualifiziert wurde.


    Schweißperlen auf Wetterstirnen dürfte das mit 14 Gespannen randvoll besetzte Rennen der Franzosen-Traber hervorrufen. Die investitionsfreudige Anne Lehmann hat mit Dominik einen Fuchs ausgegraben, dem die deutschen Rechtskurse bestens munden. In Gelsenkirchen wie in Mariendorf war er überlegene Ware und hat mit der „3“ alle Vorteile für das dritte Ding an der Strippe auf seiner Seite. Leistet er sich einen Fauxpas, könnten die Stallgefährten City du Saptel und Birdy de Neuilly, der in Berlin bereits drei Trotteur-Français-Rennen eingeklinkt hat, in die Bresche springen - oder auch Dark Look, Brandy Hornline, Espoir de Bellouet.


    Sind diese ersten vier Klippen umschifft, wartet mitCopernikus ein Rausgucker auf gemarterte Wetter-Seelen. Dreimal in Folge war der Astronom und Universalgelehrte“ nicht von der siegbringenden Umlaufbahn zu boxen. Virginias Prime und Francesco, der mit Jörgen Sjunnesson eine kleine Macht ist, werden alles daran setzen, ihm die vierte Siegsuppe zu versalzen. Und im Hintergrund lauern Oxidizer, IcebearNewport und Romeo Diamant als lachende Vierte…


    Wer macht nach einem weiteren Vergleich der Hobbyfahrer, bei denen sich die gestandenen Thomas Maaßen und Andre Pögel bzw. deren William Scott und Nelly Pepper mit den Nachwuchskräften Anna-Lisa Kunze (Falco) und Linda Matzky (Red Attack) messen, zum krönenden Abschluss gegen 21.00 Uhr den Deckel drauf? Lodrino, Wildest Dreams und Mon Filoumüssen in einer Prüfung für Pferde, die in den letzten Monaten wenig Hafergeld eingetrabt haben, 20 Meter mehr arbeiten. Dieses Handicap sollte für alle Drei wettzumachen sein.






    Die Wett – Highlights des Tages:


       1. Rennen - Daily Double-Rennen.   

       2. Rennen - Start der V7+ Wette mit 10.000 .- Garantie.

      3. Rennen - Mit 3er und 4er Wette.
    4. Rennen -
    Sieg-Jackpot 2.000.- .        

    5. Rennen - Mit 3er und 4er Wette.

       6. Rennen - Sieg-Jackpot 2.000.- .        
      7. Rennen - Daily Double-Rennen.  
    8. Rennen - Sieg-Jackpot 2.000.- .


    Unsere Tipps:

    1.Stand up Cruzado – Piece of Cake

       2. Patron Viking – Feel the Magic – Peony

    3.Gustavson Be – Muscle Boy As – Rainbow Diamant – New Dawn

    4.Bavaro Nicks Nanoko OV

    5.Dominik Dark Look – Brandy Hornline – Espoir de Bellon

        6. Francesco Copernikus Virginias Prime

    7. Nelly Pepper FalcoWilliam Scott

        8. Mon Filou Wildest Dreams – Lodrino

  • V7+ Tipps von Nicolai Laaser für Mariendorf am Mittwoch, den 4. Dezember 2019

    V7+ mit einer Garantie von 10.000 Euro!

    V7-1 (Rennen 2) Die Zweijährigen machen den Auftakt!

    Kniffliger könnte der Auftakt kaum sein, denn nur die 2 Peony hat bereits Rennerfahrung. Es empfiehlt sich immer den Totalisator im Auge zu behalten, um hier die wichtigen Kreuze für den Auftakt der V7+ machen zu können.

    2 Peony war im August stets an der Innenkante postiert und musste in der entscheidenden Phase die Gegner ziehen lassen. Den darauf folgenden Probelauf gewann die Halbschwester zu Miss Godiva leicht mit 5 Längen. Heute sitzt erstmals der Goldhelm im Wagen.

    1 Feel the Magic kann mit 17,6 den besten Rekord aus der Qualifikation aufweisen und lief die ganze Zeit in der 2.Spur, da die Innenspur sehr nass war. Auch hier konnten noch Reserven erkannt werden.

    5 Patron Viking war zwar letzter im Probelauf, aber er lief auch gegen ältere und gewinnreichere Pferde. Zudem ging er nicht so gut durch die Bögen, so dass ich die Vermutung habe, dass ihm der Rechtskurs entgegen kommen wird. Der Halbbruder zu Evita und Cortina Viking wird die weite Anreise nicht umsonst gemacht haben.
    3 King Beuckenswijk, 4 Quartmajor und 6 Lano Express sind für Wetten mit mehr Budget natürlich mitzunehmen, um nicht im 1.Rennen der V7+ Wette aus der Kurve zu fliegen.

    V7-2 (Rennen 3) Es wird nicht einfacher! Erneut breit aufstellen!

    2 New Dawn wird das Rennen am 20. Oktober noch gebraucht haben, als er stets an der Innenkante postiert, als 4. zu Gustavsson Be und Rainbow Diamant endete. Beim Start danach zeigte New Dawn, dass er wieder voll da ist. Er gewann das Straubinger Standardrennen überlegen Start-Ziel.

    4 TomNJerry Diamant geht in Berlin immer gute Rennen und wird vom Startplatz 4 optimal ins Rennen finden. Der flotte Beginner war in Gladbach lange zur Tatenlosigkeit verurteilt. Er kam zu spät auf freie Bahn, um das Blatt noch zu wenden. Im September belegte er einen starken 3. Platz in der Breeders Crown-Entlastung zu General Lee und Pelle Barosso.

    7 Rainbow Diamant hat noch eine Rechnung mit Gustavson Be offen, denn er verlor das Rennen am grünen Tisch. Danach zeigte der Diamant eine richtig starke Leistung und gewann in 13,5 gegen Mighty Hanover und Mister Ed Heldia. Der Startplatz könnte knifflig sein, denn er wird viele Körner lassen müssen.

    8 Gustavson Be muss das Rennen von ganz außen aufnehmen, aber das ist für den Dauerläufer nicht das große Problem, denn in Hamburg hatte er Startplatz 1 und war die ersten Meter innen verhaftet. Dann konnte er nach außen wechseln, aber die schnelle Schlussphase ließ kein nach vorne kommen zu. Diese Form ist zu streichen.
    11 Muscle Boy As reist aus Österreich erneut an und hat den Nachteil der 2.Startreihe. Die Breeders Crown-Entlastung gewann er Start-Ziel quasi mit Ansage des Trainers. Heute braucht er etwas Rennglück und den passenden Rennverlauf, dann kann er dieses Rennen durchaus gewinnen.

    V7-3 (Rennen 4) Auch hier sucht man eine Bank vergebens!

    3 Furnika überraschte viele Wetter am vergangenen Renntag, als die Stute trotz weiter Wege auf der Zielgerade an allen vorbei flog. Lediglich die Gangart wurde von den Stewards bemängelt und schließlich für nicht ausreichend erklärt und daraus resultierte eine Disqualifikation des Gespannes. Auslassen werden sie viele nicht mehr.

    7 Nanoko OV ist das Fragezeichen dieses Rennens, denn der erst 3jährige Tscheche geht das 1.Mal auf lange Reise. Die Form des Trainers und Fahrers Mykola Volf ist hier in Berlin so übel nicht. Der Goetmals Wood-Sohn kann den besten Formenspiegel aufweisen und muss daher mit auf den Schein.

    9 Bavaro sprang beim Debüt im Endkampf um Platz 2. Danach war er während des Derbymeetings mit dem Goldhelm überlegen voraus. Anschließend scheiterte er an der Todesspur und wurde „nur“ Dritter. In der Breeders Crown-Entlastung war er in ungewohnter Hand fehlerhaft. Heute muss der Goldhelm den Nachteil der 2.Reihe ausbügeln.

    11 One more Dream scheint die Pause sehr gut verkraftet zu haben, denn nach ihrem Debüt wollte es nicht mehr so richtig klappen. Beim 1.Wiederauftritt war sie stets in der Radfahrerlage hinter Nicks postiert und überlief ihren Widersacher leicht, so dass ich nicht an eine Formumkehr glauben kann.

    V7-4 (Rennen 5) Die Franzosen sind an der Reihe! Ebenfalls mehrere Sieganwärter!

    3 Dominik hat den Überraschungssieg aus Gelsenkirchen mehr als bestätigt. Anne Lehmann warf den Fuchswallach Ende der Gegengeraden in die Entscheidung und der lang gezogene Speed bescherte ihm den 2. Saisonsieg. Aber beim 1.Versuch war er im Vollgalopp unterwegs und somit hatte er Glück, dass dieser Versuch abgebrochen wurde. Ergo, Vorsicht!

    9 Astasia du Vivier darf in dieser Klasse nicht ausgelassen werden. Wenn Dennis Spangenberg einigermaßen hinter 2 schwächeren Pferde gut abkommt, dann hat sie hier eine klare Siegchance. Zuletzt war sie 5. in 17,7 gegen ganz anderes Kaliber.

    10 Dark Look hat sich als 5-facher Jahressieger so richtig in Form gelaufen. Der Gast aus Tschechien konnte seine beiden letzten Rennen in Bratislava und in Straubing an seine Fahnen heften. Im Juni gewann er hier an Ort und Stelle.


    13 City du Saptel und 14 Birdy de Neuilly sind 2 Teilnehmer aus dem Stall von Anne Lehmann mit jeweils starken Fahrern im Sulky. Beide Pferde müssen sonst mehrere Meter mehr geben und heute gehen alle von einer Marke ab. Durch die äußeren Startplätze in der 2.Reihe wird es mich nicht wundern, wenn sie gleich im 1.Bogen bereits in vorderer Linie auftauchen. Beide nicht ungefährlich!

    V7-5 (Rennen 6) Das nächste Hammer-Rennen warten auf Sie!

    1 Copernikus gewann seine letzten drei Rennen in starker Manier. Zuletzt verabschiedete er sich im Schlussbogen und kam hoch überlegen zum Zuge. Allein der der innerste Startplatz könnte etwas knifflig sein. Er tritt heute eine Klasse höher an und muss erneut eine Schippe drauflegen.

    2 Virginias Prime musste zuletzt als klarer Favorit eine Niederlage gegen Copernikus hinnehmen, aber er hatte auch den Nachteil der 2.Reihe und war immer am Ende des Feldes. Das hat der Gegner natürlich bestens ausgenutzt, als er den ersten Lauf hatte und weg war. Formumkehr defintiv möglich!

    3 Romeo Diamant absolviert den 4.Start nach der Pause und wird so langsam auf 100 sein. Zuletzt kam er nach einem Fehler zurück in die Partie und endete als 2. in 15,9 zu G.G.'s Victoria. Mit Heinz Wewering im Wagen keine Sensation, wenn er hier heute gewinnt.

    5 Oxidizer wurde zuletzt nach einem defensiven Vortrag im Speed Zweiter. Vermutlich hat er das Rennen nach der zwei monatigen Pause noch gebraucht und wird hier gesteigert antreten. Der 4.Platz in der Breeders Crown-Entlastung war dafür gut genug.


    7 Francesco und Jörgen Sjunnesson – ein absolutes Dreamteam. Er gewann zuletzt als Tipp des Tages für Toto13:10. Heute muss er aber Farbe bekennen, denn die Gegner sind deutlich stärker als zuletzt. Er könnte den Weg an die Spitze suchen oder aus der Todesspur agieren. Allein die kleine Pause mahnt zur Vorsicht.
    9 Icebear Newport gewann am 31. August überlegen gegen Woodbrown Beauty und war danach Zweiter zu UbetterWin Diamant in der Breeders Crown-Entlastung. Danach folgten zwei schwächere Leistungen und zuletzt die Form in Mönchengladbach ist komplett zu streichen. Er kam mit geplatzter Leine nie auf freie Bahn und endete deutlich unter Wert.

    V7-6 (Rennen 7) Jetzt eine Bank? Nein!

    3 William Scott ist mit seinen 8 Jahren noch lange nicht am Ende. Allein dieses Jahr konnte er bereits 4 Mal gewinnen und steht mit dem guten Startplatz 3 gut in dieser Partie. In Mönchengladbach gewann er gegen Toscanini Diamant und in Gelsenkirchen war er stets zu guten Pferden platziert.

    4 Red Attack ging ein richtiges starkes Rennen zuletzt und gewann im Mörderspeed gegen Major Ass. Man profititerte noch vom Ausfall des Favoriten, Paris Turf. Linda Matzky warf den Fuchs erst ausgangs der Gegengeraden ins Geschehen und flog quasi durch den Schlussbogen.

    7 Nelly Pepper und Andre Pögel zeigten eine super Leistung zuletzt. Die beiden haben sich auf Anhieb gut verstanden und waren im entscheidenden Augenblick auf freie Bahn gekommen und gewannen leicht. Davor hat sich Nelly mit dem Siegen schwer getan, aber die letzte Leistung gibt deutlich Kredit.

    8 Glaedar war in der gleichen Partie wie Nelly Pepper und wurde am Ende Dritter. Vom Startplatz 8 kam das Gespann nicht gut ab und befand sich an letzter Stelle. Auf der Überseite kam ein richtiger guter Antritt, der sie bis nach vorn gebracht hat, aber das hat natürlich auch Körner gekostet, die am Ende fehlten. Heute vielleicht mit geänderter Taktik.

    9 Falco stieß nach langer Zeit zuletzt an seine Grenzen und wurde Sechster. Was der Wallach davor gezeigt hat, war nicht normal (O-Ton Hans Sinnige). Er eilte von Sieg zu Sieg in jeweils überlegener Manier. Leider ist dieses Rennen genauso schwer wie zuletzt. Vielleicht zaubert Anna-Lisa Kunze einen Speederfolg heraus?

    V7-7 Rennen 8 Auch im letzten Rennen keine Bank in Sicht!
    Eine der schwersten V7+ des Jahres!

    5 Tessa trifft es gar nicht so ungünstig an. Sie hat sich nun zwei Mal angezeigt und kann hier aus dem 1.Band mit dem Trainer im Wagen durchaus das Rennen für sich entscheiden. Mein Mumm!

    6 Royal Roc scheint gesundheitlich immer wieder aussetzten zu müssen. Der Wallach ist hier aber günstig untergekommen und Gerhard Mayr wird ihn sicherlich nicht chancenlos mit nach Berlin genommen haben. Zuletzt war er bereits vor der Marke in der Luft. Wir erinnern aber gerne an das Jahr 2017, wo er in Straubing 3 Rennen gewinnen konnte.

    9 Mon Filou wird wohl der Favorit des Rennens werden. Nach seiner fast 5 monatigen Pause belegte er einen 5.Platz im Amateurfahren und hatte dabei sehr viel Pech, als er hinter einem zurückfallenden Gegner festgesessen hat und komplett neu ansetzen musste. Er war auch nicht weit vom 3.Platz entfernt. Dieses Rennen wird ihn noch gefördert haben.

  • Herzlich Willkommen im Quoten-Paradies Mariendorf

    8 spannende Rennen am Mittwoch, 04.12.2019
    Achtung: Start des 1. Rennens 17.30 Uhr !!

    Unsere Wett-Tipps:
    V7+ Wette mit 10.000.- € Garantie!! Sieg-Jackpots a‘ 2.000.- Euro!!      

    Topakteure am Start:
    Nimczyk, Tietz, Wewering, Gentz, Mieras, Spangenberg, Schwarma & Mayr!

    Die Wett – Highlights des Tages:

    1. Rennen - Daily Double-Rennen.

    2. Rennen - Start der V7+ Wette mit 10.000 .- € Garantie.  
    3. Rennen - Mit 3er und 4er Wette.
    4. Rennen -
    Sieg-Jackpot 2.000.- €.       

    5. Rennen - Mit 3er und 4er Wette.   
    6. Rennen - Sieg-Jackpot 2.000.- €.       
    7. Rennen - Daily Double-Rennen.
    8. Rennen - Sieg-Jackpot 2.000.- €.

    -------------!!!-----------------------ACHTUNG : -----------------------!!!-------------

    PRÄMIENAUSSPIELUNG um 3.000.- € in Wett- & Wertgutscheinen
    für Gänse & Tannen

    IN DER SIEGWETTE DER RENNEN 1 – 8, MINDESTEINSATZ 10,- €

  • Das ist das Problem bei unseren V Wetten, die heutige V7 ist selbst mit einer Bank mit 500E nicht zu treffen, wer soll da ernsthaft was wetten!? Ein sinnvoller Schein kostet ein paar tausend Euro, steht in keinem Verhältnis. Deswegen werden viele die Finger weg lassen, was natürlich zu einem schlechten Umsatz führt

    Trifft übrigens nicht nur auf heute in Berlin zu.

  • Lanti , du hast recht, aber wir machen TG´s mit 30 - 50 Anteile je 10 Euro in MG bei lächerlichen

    2000 Euro Garantie und hier wo wir 10.000 Euro Garantie haben, bleiben wir raus.


    Ich hatte mir gestern schon Gedanken gemacht und einen wagemutigen Schein entworfen für 91 Anteile a 10 Euro mit Chance auf OW, aber einer verkappten Bank. Ich stelle ihn einfach mal rein.


    6048
    907.20 EUR
    Berlin-Mariendorf
    04.12.2019
    Equine V7+ Auktionsrennen für Zweijährige (Auktion 2018) Probestart / Start der V7+ mit 10.000 Euro Garantie / Prämienausspielung / DD-2 / V7+1
    V7+
    1,2,4,5
    2,4,5,6,7,8,11
    3,7,9,11
    3,4,9,10,13,14
    1,7,9
    3,7,8
    5

    Der Gesamteinsatz für den Wettschein des Typs V7+ beträgt 907.20 EUR. Möchten Sie den Wettschein abgeben?


    Das wäre eine mögliche Wette und der Einsatz zum möglichen Gewinn stimmt auch noch.

    Was haltet ihr davon, wollte einfach mal nachfragen.

    Wenn keine 91 Anteile zusammen kommen, machen wir keinen Schein, denn hieran noch kürzen halte ich nicht für möglich, oder es kommen noch NS.

  • Kurze Erklärung zur Bank. Letzte BM Form von Tessa (ist zwar von August) und die letzte Form aus MG müßten meiner Meinung nach aus dem ersten Band für einen Sieg reichen. Natürlich kann 1,3,6 und 9 auch gewinnen doch irgendwo muss man sich entscheiden um es bezahlbar zu machen.

  • Du willst ja nur den Umsatz ankurbeln...


    Im Ernst. "Sauschwer" ist untertrieben. Viel Spaß den Tüftlern. Weshalb macht Ihr da keine TG?

    Zumindest habe ich es geschafft, etwas Bewegung rein zu bringen. :-)


    Ich denke, dass auch gerade jetzt viele eine kleine Wette abgegeben, wenn man die Möglichkeit hat, dass die Garantie nicht erreicht wird und man somit eine höhere Quote erreichen kann.


    Allen viel Erfolg!

  • @ armani1608

    BTV


    Besteht eventuell die Möglichkeit etwaige Interviews oder Informationen von den Aktiven VORAB Online zu stellen? Dies würde vielleicht einigen weiterhelfen und den Umsatz zusätzlich ankurbeln aus meiner Sicht.


    Des Weiteren hatten wir mal über die Videos auf der Homepage (inkl. Siegerinterview) gesprochen, damals wurde gesagt das dies bald (Derby-Woche) umgesetzt wird, ähnlich wie Hamburg oder Gelsenkirchen, leider bis heute nicht geschehen.


    Danke

  • Nicko ich versteh dein Anliegen, aber mit Kleingeld wirds mehr als schwierig!

    Mir ging es auch eher darum, das Problem mal beim Namen zu nennen, muss es denn immer eine V7 sein?

    Nichts gegen die V7 aber nur wenn entsprechend drüber steht, wie in der Derbywoche!

    Wie immer nur meine persönliche Meinung ohne Anspruch auf den Stein der Weisen!;)

  • Traberfan@

    Dann mach!

    Grundsätzlich: Bank im Letzten oder 3ten oder wo auch immer, ist egal!

    Im Letzten sogar sinnvoll, da sich die meisten da lang machen.

    Deine Bank ist ok!

    Es fehlen im Vorletzten und Drittletzten ein paar Pferde, muss aber so sein, da sonst zu teuer.

    Dann mach mal!

  • Die Vorab-Interviews und Siegerinterviews online auf der Homepage ist weiterhin geplant. Es gibt offline bereits eine neue Homepage. Aber die wird wohl erst on gehen, wenn alles fertig ist.


    Die VIdeos werden nicht vorab online präsentiert werden können.


    Ich werde aber die Kernaussagen in Stichpunkten hier veröffentlichen.