Daglfings Dreijährigen Offensive startet am Samstag, 13, Juni

  • Auf Grund unserer neuen Wettkunden aus der USA und Canada startet der MTZV sein erstes Rennen am kommenden Samstag erst um 15:40.


    Der erste Zweijährige stellt sich schon um 14:45 in einem Aufbaurennen vor. Die französische Fuchsstute im Besitz von Thomas Hierl wird von Manfred Schub aus Straubing trainiert.


    Leider wieder ohne Besucher, aber an den Bildschirmen der Wettanbieter kann man alle Rennen verfolgen und bewetten.


    DER MTZV BEDANKT SICH BEI ALLEN WETTANBIETERN DIE WÄHREND DER CORONAKRISE AUF IHRE PROVISIONEN ZUGUNSTEN DER RENNVEREINE VERZICHTEN !


    Achtung Rennprogramme können Sie bei http://www.daglfing.de runterladen!


    V 6 Wette ab dem 3. Rennen- Mindestauszahlung 6,000.00€ incl. 1,000.00€ Jackpot -heute ganz sicher mit einer guten Quote!

    Viererwette im 8. Rennen 3,500.00€ Mindestauszahlung incl. 1,000,00€ Jackpot

    Höhere Pools durch die Wetten aus USA und Canada

    Nur 15% Abzüge in Daglfing bei Sieg und Platzwetten!


    1.Rennen

    Gamble and Hope war schon gegen gute Gegner unterwegs und hat Rennerfahrung. Al Capone ist durch seine Abstammung schon beim Debut erste Wahl und genießt in seiner Umgebung viel Vertrauen. Eaton lief bei seinem Debut zu kurzen Odds, baute gleich 2 Fehler, was ihm heute sicher nicht mehr passieren wird.Thank You zeigte sich verbessert und war sehr guter Zweiter.Governor New York überstand die böse Messerattake überraschend gut, war nach einem frühen Fehler in der Quali gleich nochmals am Start und lief da mehr als ordentlich.Für den Rest hängen die Trauben in dieser Prüfung ziemlich hoch.

    Gamble and Hope--Al Capone--Eaton--Thank You


    2.Rennen

    Endlich findet der treue Man in Black in diesem Handicap eine passende Aufgabe vor. Es wird aber trotzdem kein Elfmeter ohne Tormann, denn der unberechenbare David As dürfte mit der heutigen Startnummer gleich die Führung anstreben und muß dann erst geschlagen werden. Achten muß man auf Federer Transs R der letztmals mit Reifendefekt sich noch tapfer geschlagen hat.Lovely Princess zeigte nun wieder ihr wahres Können und dürfte sicher in der Dreierwette landen.Orefice zeigte in der Hand seines Trainers schon gute Leistungen und ist hier nicht aus der Welt .DJD Urfist trabte letztes Jahr mehr als 15.000 € in TF-Rennen ein und hatte es schon schwerer als heute.

    Man in Black--David As--Lovely Princess--DJD Urfist--Federer Transs R


    3.Rennen--Start zur V-6 Wette 6,000,00€ Mindestauszahlung, 1,000,00€ Jackpot!

    V6-1

    Die V-6 Wette beginnt gleich mit einer offenen Prüfung.

    Für Versailles Diamant spricht die Startnummer und ihrer Klasse.Aber in diesem schweren Rennen darf sich die Muscle Hill Tochter nicht den kleinsten Fehler erlauben.Da dürfte der zuverlässige L Amicus eher mehr Anhänger finden, obwohl er mit dieser Startnummer evtl. weitere Wege gehen muß. Das Dark Horse

    dürfte hier Italiano KP sein, für den sich aber Rudi Haller entschieden hat, was ein Hinweis sein sollte. Michael Larsen wartet nun schon etwas auf seinen ersten Daglfing-Sieg. Lord Bo könnte ihm diesen Wunsch erfüllen,dem die heutige Startnummer gut tun könnte. Die letzte Form stammt aus einer Galoppade am Start. Arthos CG ist frischer Daglfing Sieger , hat aber heute andere Gegner im Match.Die Überraschung könnte von Anakin T. Dream kommen, der die V6 Wette richtig fett machen könnte!

    Versailles Diamant--L Amicus--Lord Bo--Italiano KP


    4.Rennen / V6-2

    Cataleya wurde beim Jahresdebut nach Pause noch vorsichtig vorgetragen, beindruckt aber mit einer hohen Grundschnelligkeit und dürfte vor einer guten Zukunft stehen. Auch Royal Beauty gelten zu Recht große Hoffnungen. Sie gewann ihr letztes Rennen überlegen und dürfte hier zu kurzen Odds starten.Gegen den Seriensieger Flash Gordon spricht eigentlich nur die 2. Startreihe. Bekommt er eine gute Lage, dürften es zum Schluß sehr eng werden. No Deal zeigt durchgehend gute Leistungen. Er wäre für die Siegerparade überfällig. Da man von Airborne weiß, daß er eigentlich alles kann und Klasse hat, startet er immer zu ganz kurzen Odds .Auch in diesem Rennen werden ihm seine Anhänger die Treue halten.Hanneke Greenwood qualifizierte sich in Österreich nach einem Jahr Pause in 15,9!

    Ein Rennen mit mehreren möglichen Siegern!

    Airborne--Flash Gordon--Royal Beauty--Cataleya


    5.Rennen / V6-3 Bänderstart

    Blue Edition läuft in der Form seines Lebens, nur so ganz mag er den Bänderstart immer noch nicht. Das gilt noch mehr für Zucchero. Der Offshore Dream Sohn ist immer am Start schwierig und aus dem Band noch mehr. Damit hat Super Pro keinerlei Probleme, deswegen ich ihm zögerlich meine Stimme gebe. Suarez ist nun in seiner Gewinnsumme angekommen und deswegen nicht mehr der Dauerfavorit. Er könnte aber hier trotz der Gegner mit Rennglück ganz vorne landen. Bellini Rosso läuft alleine aus dem ersten Band, entstehen hinter ihm aus den Band Turbulenzen, könnte er vorne davonlaufen. Deswegen sollte er auch auf den V6 Schein. Immer wieder wird Gri Di Caprio am Toto unterschätzt. Da er sehr gut aus den Bändern kommt, auch Form hat, würde er die Wetten bei diesen

    Gegnern fett machen.

    Super Pro--Blue Edition--Zucchero--Bellini Rosso


    6.Rennen / V6-4 Bänderstart TF Rennen 2600 Meter

    Desiree Star gewann 130,000.-€ lief gegen sehr gute Pferde und dürfte hier trotz der 50 ,bzw. 25 Meter Vorgabe "andere Ware" sein. Aber in den TF Rennen ist immer alles möglich. Mit ihr aus dem Band geht auch Avatar Vet der in einem TR gegen Garry arg zusetzte, aber hier alle Chancen hat. Bastien du Chef ist frischer Daglfinger TF Sieger, läuft immer fehlerfrei, hat es aber hier schwerer. Das Dark Horse ist hier Daddy Cool Blue den nur ein später Fehler an einem Sieg hinderte.Ganz besonders sollte man aber auch an Elixier d Andrain achten, der fast immer vorne ankommt und hier aus dem ersten Band einige Chancen geltend machen könnte.

    Desiree Star--Avatar Vet--Elixier d Andrain--Bastian du Chef


    7.Rennen / V6-5

    15 Pferde bewerben sich in dieser offenen Prüfung.

    Windhund sollte hier mit Belmont die Favoritenrolle spielen. Fanfan de Jalousie könnte die Flucht nach vorne gelingen.Otto Cash ist kein Siegpferd, aber meist dabei. La Condesa gewann in BM eine harmlose Prüfung von vorne. Wenn ihre junge Fahrerin sie am Start an der Innenkante nach vorne bringt, könnte da die große Überraschung kommen.Valencia zeigte wieder einen Ansatz und Call de Ritter war eigentlich immer mit ganz anderen Pferden im Rennen. Eagle Greenwood hat hier auch seine Chancen.

    Windhund--Belmont--Call me Ritter--Fanfan de Jalousie


    8.Rennen / V6-6 - Viererwette 3500,00€ Garantie--1,000,00 Jackpot

    Ein schönes Rennen mit guten Pferden!

    Kentucky Bo ist nun Seriensieger und so gut wie noch nie. Aber mit Cachamour hat er einen ganz starken Gegner im Match. Der 10,7 Traber Othello Victory,Gewinner von 135.000.-€ ist einer der besten Österreicher und ein Prüfstein hier für alle. Put on a show wird zu recht mit Christoph Schwarz seine Anhänger finden. Auch Pompano Julian ist ein Muss in der Viererwette. Dasselbe gilt für Baxter Hill, der immer etwas unberechenbar ist aber sehr viel kann. Der sichere Samir, auch immer mit guten Pferden unterwegs, kann man nicht weglassen.Da die restlichen Teilnehmer auch keine Statisten sind, riecht es hier förmlich nach einer Überraschung.

    Cachamour--Kentucky Bo--Othello Victory--Baxter Hill


    9.Rennen Daglfinger Dreijährigen Offensive

    Business Class wird jetzt schon zu den Derbypferden gerechnet - Er unterlag nur den bis jetzt besten hiesigen Dreijährigen, Black Jack nach einem harten Match.

    Der Love You Sohn ist hier unumschränkter Favorit. Heck M Eck dürfte nach drei PL nun reif für diese Aufgabe sein und wird sicher eine 18er Zeit laufen können. Nando d Amore gefiel bei seinem Debut und dürfte auch in die Derbystraße abbiegen. Django dem auch große Hoffnungen gelten, patzte zweimal am Start. Agayev d Anerol ist ein etwas klein geratener, aber sehr symphatischer Love You Sohn der beim Debut überzeugen konnte. Patron Viking kann man etwas schwer einschätzen, nur ohne Chancen hätte ihn seTrainer sicher nicht nach München beordert. We are in the game könnte sich gesteigert haben.

    Business Class--Heck M Eck--Nando d Amore--Agayev d Anerol


    10.Rennen

    Far West ist hier das Maß aller Dinge, nur ein Spaziergang wird das nun sicher auch nicht denn mit Provenzano, Nashua, National Pride und Bellice BR sind hier richtig gute Traber mit im Match. Da Omega Man oft gegen noch stärkere Gegner unterwegs war, könnte er bei gutem Rennverlauf viele Überlegungen über den Haufen werfen.Samanta Hawai gewann von der Spitze aus eine einfachere Prüfung und La Ballade müßte sich nur an ihre Glanzzeit erinnern, dann wäre sich hier auch gefährlich.

    Far West--Omega Man--Nashua--Provenzano


    11.Rennen

    Gabalier sollte auch Richtung Derby gehen und müsste deswegen in dieser Prüfung eine prominente Rolle spielen. Tyron Hill versprang gleich nach dem Start seine Chancen. Nach seiner Abstammung müsste er auch ein Derbykandidat sein. Esprit d Amour ist erfahren, wirkt sehr gut austrainiert und sollte mit den Anfängern zurechtkommen. Quality Control ließ beide Favoriten ziehen und könnte heute für die Überraschung sorgen.Ole Olsen könnte durch seine Sicherheit profitieren.Theresa Viking gibt immer wieder Rätsel auf. Eh Mon Amour Quick scheint sich nun gefunden zu haben.

    Gabalier--Esprit d Amour--Tyron Hill--Quality Control


    Viel Glück bei Ihren Wetten!


  • Wettanbieter verzichten auf die Provisionen!

    Pools sind größer, weil aus Nordamerika zusätzlich Geld kommt!

    Da Daglfing ja keine Eintrittsgelder verlangt grundsätzlich gibts da auch keinen Ausfall!

    Wohin geht das zusätzliche Geld eigentlich, an die Rennpreise ja offensichtlich nicht...

    Muss der MTZV gerade richtig Kasse machen!?

    Denkfehler von mir wahrscheinlich,

    kann man dazu was erfahren?

  • Vielleicht bekommst Du ja von offizieller Seite eine Antwort, aber deine Rechnung kann nicht aufgehen.

    Wie viele andere Branchen auch hatte Daglfing 2 Monate keine Einnahmen, aber laufende Kosten (Z.B. Trainingsbetrieb lief ja weiter). Da müssen wir noch viele Wetten abgeben, damit allein dieser Verlust aufgeholt wird;)

    Jetzt finden zwar Rennen statt, aber andere Einnahmen sprudeln immer noch nicht (z.b. Flohmrkt Daglfing, Gastronomie, etc.). Der Flohmarkt findet meines Wissens jeden Freitag und Samstag statt und ist sehr beliebt. Diese Mieteinnahmen fehlen mit Sicherheit extrem. Auch andere Events finden manchmal auf dem Renngelände statt. Ich kann mir persönlich nicht vorstellen, dass es einen deutschen Trabrennverein gibt, der auf Dauer nur von den Wetten leben kann. Wahrscheinlich sind die anderen Einnahmen sogar größer.

    Bei all diesen Verlusten finde ich es stark, dass der Rennverein die Rennpreise in diesen schwierigen Zeiten stabil hält.

  • Über die Umsätze die nun aus der USA und Canada kommen, sind wir Trabrennveranstalter natürlich sehr froh. Eine weitere gute Nachricht ist, daß in Kürze noch einige weitere Länder an dieser Wettvermittlung zu Deutschland Trab und Galopp angeschlossen werden.

    Hier macht unser Vermarkter German Tote einen wirklich guten Job.


    An dieser Vermittlung hängt natürlich viel dran.Jedes Rennen wird z.B. auf einer englischen Tonspur vorgestellt und kommentiert. Letztendlich bleiben beim hiesigen Rennverein etwas mehr als 5 % von diesem Umsatz übrig. Bei nun steigenden Umsätzen summiert sich das aber . Viel wichtiger erscheint mir aber die Erhöhung der Wettpools. So wird es auch für den deutschen Wetter wieder interessanter in den hiesigen Toto zu wetten. Momentan können über diese Schiene noch keine V-Wetten technisch vermittelt werden. Dies soll sich aber nach Auskunft von German-Tote bald ändern.

    Der MTZV hat mit anderen Rennvereinen zusammen die Abzüge für Sieg und Platzwetten auf 15 % gesenkt. Seither gibt es so gut wie keine 10:10 Quote mehr.Die Pools sind gestiegen, die Renditen aber dadurch kaum. Die Entscheidung dafür war aber richtig.


    Leider ist trotz dieser guten Nachrichten das Veranstalten von Trabrennen kein Geschäft. Bei all unseren Geisterrenntagen hat der MTZV keinen Gewinn erwirtschaftet.

    Wir leisten uns eine ganzjährige sehr intensive Bahnpflege. Unsere total veraltete Technik wird laufend erneuert. Unser neues Ton und Bildstudio ist nun fast fertig.Die RL bekommt neue Räume und eine sehr gute Bildtechnik. Dauernd muß auf der Bahn was erneuert bzw. repariert werden. Steuern , Versicherungen, Abgaben und Gehälter müssen bezahlt werden.

    Wir schaffen das durch Vermietungen,dem Flohmarkt und auch durch Sponsorengelder und dem Entgegenkommen der Wettvermittler.

    Durch die Corona-Einschränkungen sind etliche Einnahmen weggebrochen. Die Mieteinnahmen unserer Parkplätze an die Messe-München, an das Eisbachstudio und dem Pferd International, sowie einer Veranstaltung sind gänzlich weggeblieben.

    Leider sind auch einige PMU Renntage ausgefallen. Diese Einnahmen fehlen den Veranstaltern , den Besitzern und Aktiven.


    Wir wollen uns aber trotzdem nicht beschweren, wir waren mit dem 15. März der letzte Münchner - und dem 12.5.der erste Veranstalter in unserer Stadt. Noch nach und vor der Bundesliga haben wir veranstaltet.

    Wir wollten unbedingt den Schaden für den hiesigen TRS so niedrig wie möglich halten und sind mit unserem Hygienekonzept für Leistungsprüfungen sehr gut bei den Behörden, trotz mehrerer Anzeigen, gut aufgestellt gewesen.