Dip-Tipp für die Gelsenkirchener V6-Wette (Garantieauszahlung: 3.000 € incl. JP 1.119,04€) am 07.06.2020

  • Es sind ein paar positive Dinge auf den ( noch sehr, sehr weiten ) Weg gebracht. Es ermutigt mich, dass David und damit auch hoffentlich andere Wetter uns beobachten und positive Signale honorieren.

    Da ist ein Silberstreif am Horizont.

    Nicht mehr aber auch nicht weniger ! ;)

    Weil ich aus bekannten Gründen , gestern nicht gewettet habe im Gelsentrab , musste ich mich nicht auf die Rennen und das beobachten der Quoten konzentrieren . Deshalb konnte ich umso mehr dir Holger , Marco Schindler und DIP zuhören . Fand ich unterhaltsam und darum geht es doch . Hundertmal besser , als früher ohne Programm . Marco Schindler entwickelt sich positiv und wird von mal zu mal lockerer und besser . Lob sollte auch mal sein , wenn es angebracht ist . DIP eh wie immer erste Sahne .


    Wie erwähnt habe ich es gut gefunden , dass Du Holger das mit den V - Wetten in diese Art und Weise angesprochen hast .


    Das die Wetten nicht treffen oder treffen , ist für mich zweitrangig . Denn wer jedes Rennen daddeln muss mit fast konstanten Einsatz damit etwas Programm ist , von dem kann man doch nicht ernsthaft erwarten , dass er auf Dauer gewinnt . Das wäre realitätsfremd .


    Das es alles nur ein Anfang ist denn der Weg ist das Ziel ist klar .


    Unabhängig davon , sollte der Gelsentrab diesen Sch.......... mit den Jackpots klären inkl. Entschuldigung . Ansonsten verzichtet man weiterhin auf Umsatz aus Deutschland .

  • Bei Herrn Küster kommt es mir langsam so vor, als ob er das mit Jackpot mit Absicht macht. Wie kleine Kinder wenn sie was nicht bekommen oder man nicht lieb zu ihnen ist. Anders kann man das nicht verstehen. Gibt bestimmt nicht viele Firmen, wo so ein Angestellter noch tragbar wäre. Schadest dem Betrieb extrem. Verstehe da auch nicht Wettstar. Die müssen das doch auch wissen und sehen. Da fragt man doch mal nach, warum spielt ihr das nicht aus. Haben doch "unsere" Kunden verloren was im Jackpot ist. Auch wenn sie nicht dafür zuständig sind, aber doch sehr verbunden sind mit dem RV.

  • Bei Herrn Küster kommt es mir langsam so vor, als ob er das mit Jackpot mit Absicht macht. Wie kleine Kinder wenn sie was nicht bekommen oder man nicht lieb zu ihnen ist. Anders kann man das nicht verstehen. Gibt bestimmt nicht viele Firmen, wo so ein Angestellter noch tragbar wäre. Schadest dem Betrieb extrem. Verstehe da auch nicht Wettstar. Die müssen das doch auch wissen und sehen. Da fragt man doch mal nach, warum spielt ihr das nicht aus. Haben doch "unsere" Kunden verloren was im Jackpot ist. Auch wenn sie nicht dafür zuständig sind, aber doch sehr verbunden sind mit dem RV.