Kaffee oder Tee mit Pinky Hönemann

  • ICH finde den Kommentar von Veteran berechtigt.

    Keiner konnte wissen, was sich hinter "Kaffee oder Tee …." verbirgt.

    Also guckt der interessierte Trabrennfan und stellt erstaunt fest,

    dass es in dem Clip u.a. darum geht, ob Herr Hönemann lieber duscht

    oder badet.


    Muss man hier jetzt alle Emma-Aktionen und Hashtag hier Hashtag da

    gut finden bzw. darf sie bestenfalls ignorieren?

  • Die Idee "Kaffee oder Tee" kommt von den Galoppern. Da wurde es am Baden-Wochenende ständig abgespielt und zuvor auch schon.

    Muss einem ja nicht gefallen. Wie auch das Fernsehprogramm was aktuell so gebracht wird. Werden da auch die Sender angeschrieben?

    Bevor immer nur gemeckert wird. Stellt doch selber mal was auf die Beine was den Sport mehr in die Öffentlichkeit bringt. Ist bestimmt nicht schwierig...

  • Wie dem erfahrenen Experten sicherlich aufgefallen ist, handelt es sich hierbei um eine Video von Nicolai Laaser. Ein Hashtag war hier nicht zu finden, oder sehen sie schon überall welche?


    Was Öffentlichkeitsarbeit betrifft, so scheint sich im dt. Trabrennsport derzeit niemand verantwortlich zu fühlen. Deswegen gibt es da von Hoofworld.de einiges in letzter Zeit, aber auch von Emma Stolle, der Beiträge wir hier gerne auch veröffentlichen.


    Sehr gespannt warte ich auf ihre Beiträge, die sich sicherlich inhaltlich auf einen dem Trabrennsport entsprechendem Niveau befinden.

  • Bin ja auch jemand der hier schon oft kritisiert hat aber muss man wirklich immer das Haar in der Suppe suchen!?

    Es gibt genügend Dinge, die man anprangern kann, aber doch bitte nicht so

    harmlose und nettgemeinte Aktionen!

  • Bei jeder Aktion die gemacht wird , sollte man sich selbst hinterfragen , wird es dem Sport was bringen bzw. Nutzwert erzeugen ? Oder könnte es dem Sport schaden ?


    Und hier ist die Antwort ganz klar , es wird etwas bringen . Das ist zumindest meine Meinung .


    Viele zu lange wurden Social Media Plattformen nicht genutzt . Dazu gehören nun auch gut gemachte kurze Clips wie " Kaffee oder Tee " . Auf diese Art und Weise kann man den Sport bekannter machen und jungen Menschen näher bringen . Ich finde auch eine Emma Stolle herzerfrischend . Dazu ist Sie eine bildhübsche junge Frau , wenn ich das anmerken darf . Ihre lockere Art mit " ab dafür " obwohl ich das schon vor 25 Jahren beim Seven / Eleven gesagt habe ( 8) ) ist toll .


    Davon braucht es eher mehr als weniger . Das muss man jetzt nicht verstehen , aber wenn der Sport aus seinem Tiefschlaf kommen soll , gehört das heute mit dazu .

  • Manchmal wird man betriebsblind, wenn man in eine Sache zu sehr involviert ist! Wenn jemand ernsthaft glaubt, dass ein zahnloser, unrasierter Berliner Ex-Champion werbewirksam für unseren Sport ist, dann verstehe ich die Welt nicht mehr!! Das ist auch keine Wertung gegen Pinky, der Mann ist alt genug und sollte wissen was er tut!

    Die Beiträge von Emma Stolle finde ich, auch wenn die Fragestellung manchmal noch etwas naiv anmutet, hingegen sehr erfrischend! Dies habe ich übrigens auch schon spontan nach einem der ersten Beiträge gepostet! Endlich mal ein frisches Gesicht, das sich nach und nach in die Marterie einarbeitet!

    Insgesamt sollte man mit Kritik hier etwas souveräner , auch seitens des Admins, umgehen! Man wird doch wohl noch kritisieren dürfen, ohne jedesmal einen "unter der Gürtellinie" reingewürgt zu bekommen!? Nicht jede Aktion die gut gemeint ist, muss zwingend auch gut sein!! Insgesamt wollen doch hier alle nur den Sport wieder voran bringen, und da darf es auch mal ein kritisches Wort sein!

  • Manche haben doch echt nicht mehr alle Latten am Zaun!

    Da werden Menschen über ihr Äusseres versucht lächerlich zu machen und öffentlich dazu kritisiert.

    Ekelhaftes Volk schreibt hier, vielleicht vorher selber mal in den Spiegel schauen!

  • Guten Tach zusammen,


    Ich bin auch wieder da ;).

    Ich finde die Idee total klasse - uneingeschränkt!

    Allerdings dürften die Videos ruhig ein wenig länger und abwechslungsreicher sein!

    Herr Wöhler im Galoppsport wirkte mir etwas gelangweilt.


    Ich bin Trainer bei einem unterklassigen Fußballverein und wir haben das selbe für unsere Facebook und Instagram-Seite gemacht!

    Bei uns heißt es halt rot oder schwarz (in Anlehnung an die Vereinsfarben). Ist einfach lustig und bringt sogar bissl Werbung - mal was anderes.

    Haben das Rad damit nicht neu erfunden, sondern von Bayer Leverkusen oder Werder Bremen (Butter bei de Fische!) abgekupfert ;).


    https://www.facebook.com/djkre…6/videos/132455441521738/


    Ist doch einfach lustig :)

  • Es ist schon sehr taktlos, überhaupt ein Wort darüber zu verlieren. Schon mal daran gedacht, dass eine Zahnsanierung ein nicht unerheblicher Kostenfaktor ist?

  • Taktlos sind die, die so etwas filmen und veröffentlichen und nicht die, die es sehen und kritisieren. Niemals würde ich mich darüber lustig machen wenn man so rumlaufen muss(???)! Die Menschenwürde ist für mich unantastbar! Über die Idee mit dieser "Werbung" positive Außenwirkung zu erzielen, kann ich hingegen nur laut lachen! Ich schätze alle diese aufopferungsvoll für den Sport kämpfenden Personen wie Herrn Laaser und viele andere sehr, aber jeder greift halt mal ins Klo...

  • Kritik wenn sie berechtigt ist, nehme ich sicherlich gerne an.

    Wenn man einen Beitrag kritisiert und dabei Herrn Laaser nicht von Frau Stolle unterscheiden kann, wer Hashtags sieht, wo gar keine sind, der muss sich sicherlich unterstellen lassen, weit weg von sachlicher Kritik zu sein.

    Und nein, sicherlich werden wir uns auch nicht von einzelnen Stimmen vorwerfen lassen, wie Menschen aussehen, die interviewt werden. Wenn sie nur junge hübsche Mädel sehen wollen, dann gibt es sicherlich geeignetere Seiten als diese. Auch wer sich hier erdreistet zu bewerten, wer sich in die Kamera stellen darf und wer nicht, ist hier falsch.